Primera Division, 14. Spieltag

Barca brilliert - Real patzt

Von SPOX
Sonntag, 07.12.2008 | 22:56 Uhr
Ndri Romaric und Sevilla stürzen Real Madrid tiefer in die Krise
© Getty
Advertisement
Primera División
Live
Valencia -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primera División
Barcelona -
Betis
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Primera División
Levante -
Villarreal
Primera División
Malaga -
Eibar
Primera División
Alaves -
Barcelona
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der FC Barcelona eilt von Sieg zu Sieg und zerlegt am 14. Spieltag der Primera Division den FC Valencia. Überragender Mann des Abends war Thierry Henry mit drei Toren. Real Madrid unterlag im Heimspiel gegen Sevilla mit 3:4. Der holländische Nationalspieler Arjen Robben sah eine Woche vor dem Clasico im Camp Nou die Gelb-Rote Karte.

Real Madrid - FC Sevilla 3:4

Von den letzten 20 Liga-Heimspielen gegen Sevilla gewann Real Madrid 18 (ein Remis, eine Niederlage) bei einem Torverhältnis von 63:17. Also eigentlich eine klare Angelegenheit für die Königlichen, doch beide Teams lieferten sich eine abwechslungsreiche Offensivschlacht mit dem besseren Ende für die Andalusier.

Kommt Madrid aus der Krise? Jetzt auch unterwegs top-informiert sein!

Raul köpft zum Ausgleich

Bereits in der dritten Spielminute eröffnete Sevillas Adriano nach einem Patzer von Iker Casillas im Estadio Santiago Bernabeu den Torreigen. Trotz Chancen auf beiden Seiten im Minutentakt dauerte es bis zur 18. Minute ehe Raul zum 1:1 für die Hausherren einköpfte.

Die Gäste zeigten sich nur wenig geschockt und legten bereits drei Minuten später mit einem Treffer von Romaric zur erneuten Führung nach. Noch vor dem Pausenpfiff kam es für Real noch dicker, Frederic Kanoute erhöhte in der 38. Minute auf 3:1.

Real dreht 1:3-Rückstand

Die Mannschaft von Trainer Bernd Schuster zeigte im zweiten Durchgang Charakter und drehte den Rückstand binnen zwei Minuten. Gonzalo Higuain traf in der 66. Minute zum 2:3, Fernando Gago glich nur zwei Minuten später aus.

Die Königlichen erhöhten den Druck kontinuierlich und waren der Führung nahe, doch mehrere Male scheiterten sie am Aluminium. In der Schlussphase stellte Sevillas Renato (85.) mit seinem Kopfballtreffer zum 4:3-Endstand den Spielverlauf der zweiten Halbzeit auf den Kopf.

Robben fehlt in Barcelona

Mitentscheiden für die Niederlage der Königlichen, war die Gelb-Rote Karte von Arjen Robben. Der niederländische Flügelspieler beschwerte sich in der 78. Minute über einen nicht gegebenen Elfmeter zu vehement bei Schiedsrichter Gonzalez Vasquez und musste vorzeitig zum Duschen.

Robben fehlt somit auch am kommenden Samstag im clasico gegen den FC Barcelona (22 Uhr im LIVE-TICKER und bei Premiere).

FC Barcelona - FC Valencia 4:0

"Wenn wir Angst haben, bekommen wir den Hintern versohlt. Aber ich mache mir keine Sorgen. Meine Spieler haben keine Angst. Im Gegenteil: Ich glaube, uns wird Großes gelingen", sagte Valencia-Coach Unai Emery vor dem Spiel beim FC Barcelona.

Doch das Selbstbewusstsein seines Teams war schnell verflogen, denn der aktuelle Tabellenführer Barca übernahm von Beginn an das Zepter. Ein überragender Thierry Henry (20./28.) brachte die Katalanen bereits in der ersten Halbzeit mit zwei schönen Treffern in Führung.

Messi kombiniert mit Hleb

In Spiellaune zeigten sich auch Alexander Hleb und Superstar Lionel Messi. Der Argentinier hatte noch vor der Pause Möglichkeiten die Führung auszubauen, scheiterte aber am starken Torwart Renan.

Direkt nach dem Wiederanpfiff knüpfte der FC Barcelona mit einem Tor von Dani Alves (46.) an die starke erste Halbzeit an. Mit seinem dritten Treffer zum 4:0-Endstand zeigte Henry seine Extraklasse und entpuppte sich als würdiger Vertreter des gesperrten Toptorjägers Samuel Eto'o.

FC Barcelona: Zum Kader der Katalanen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung