Extra-Prämie für fünf Siege

Calderon bietet Real-Profis besonderen Ansporn

SID
Samstag, 22.11.2008 | 13:44 Uhr
120.000 Euro für fünf Siege: Die Profis von Real Madrid erwartet eine hohe Prämie
© SID
Advertisement
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Primera División
Alaves -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Girona
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Primera División
Valencia -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
Getafe
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Primera División
Malaga -
Levante
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Primera División
Leganes -
Villarreal
Primera División
Getafe -
Valencia
Primera División
Eibar -
Espanyol
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Primera División
Girona -
Alaves

Sollten die Stars des spanischen Rekordmeisters Real Madrid die kommenden fünf Spiele gewinnen, bekäme jeder von ihnen eine Extra-Prämie von 120.000 Euro.

Diesen Bonus lobte Klub-Boss Ramon Calderon am Freitagabend im Rahmen eines gemeinsamen Abendessens aus. Der Anreiz soll helfen, das Team des umstrittenen deutschen Trainers Bernd Schuster wieder auf Erfolgskurs zu bringen.

Gelingt "Fünfer-Pack", muss Real tief in die Tasche greifen

Die Serie von fünf Spielen begann bereits am Samstagabend mit der Begegnung in der Primera Division bei Recreativo Huelva. Außerdem betroffen sind die Liga-Spiele bei Schusters Ex-Klub FC Getafe und gegen den FC Sevilla sowie die Champions-League-Partien bei Bate Borissow und gegen Zenit St. Petersburg.

Sollte der "Fünfer-Pack" gelingen, müsste der Klub insgesamt 2,5 Millionen Euro extra an die Spieler zahlen.

Real bangt in der Champions League mit nur sechs Punkten aus vier Spielen um den Einzug ins Achtelfinale. In der Liga hatte Real vor dem Spiel am Samstagabend fünf Punkte Rückstand auf den Tabellenführer und Erzrivalen FC Barcelona.

Real Madrid: Zum Kader der Königlichen

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung