Sonntag, 14.09.2008

2. Spieltag der Primera Division

Sieben Tore im Bernabeu

Während der FC Barcelona einen Fehlstart hinlegte, hat Real Madrid am 2. Spieltag der Primera Division den ersten Saisonsieg gefeiert. Vor eigenem Publikum kam das Team von Bernd Schuster zu einem unterhaltsamen 4:3 (4:2)-Sieg über Aufsteiger CD Numancia.

fußball, international, real madrid, guti
© Getty

Zunächst mussten die Königlichen aber zweimal einem Rückstand hinterherlaufen. Der Aufsteiger kombinierte stark und überhaupt nicht ängstlich und ging durch Juan Carlos Moreno (7.) früh in Führung.

Guti glich mit dem 5000. Ligator für den spanischen Rekordmeister aus (19.), doch Barkero brachte den Außenseiter mit einem sehenswerten Fernschuss wieder in Führung (23.).

Schuster insgesamt zufrieden

Dann dominierte Real jedoch den weiteren Verlauf der Partie. Gonzalo Higuain stellte auf 2:2 (26.) und Rafael van der Vaart sorgte in seinem ersten Ligaspiel für Real aus spitzem Winkel für die erstmalige Führung der Hausherren (33.).

"Mir hat gefallen, wie die Mannschaft nach den Rückständen reagiert hat. Das war genau das Spiel, das ich erwartet habe. Spiele nach Länderspielpausen sind die schwierigsten. Insgesamt bin ich mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden", sagte Schuster.

Van der Vaart mit Premieren-Tor

Zum Saisonauftakt in La Coruna (1:2) war van der Vaart noch gesperrt gewesen, weil er zuvor im Supercup gegen Valencia vom Platz geflogen war. Ein Eigentor von Domingo Cisma (40.) ließ den Vorsprung vor Real noch vor der Pause anwachsen.

Im zweiten Durchgang hatten die Madrilenen noch zahlreiche Chancen, scheiterten aber immer wieder an Schlussmann Juan Pablo. Numancia widerum nutzte seine Chancen eiskalt und kam durch Moreno noch zum 3:4 (56.).

In der Nachspielzeit vergab Cesar Palacios nach Vorlage von Moreno den möglichen Ausgleich.

Platzwunde bei Metzelder

Nationalverteidiger Christoph Metzelder spielte 90 Minuten durch, musste aber eine Schrecksekunde überstehen. In der 76. Minute stieß er mit Mitspieler Mahamadou Diarra zusammen und musste mit einer Platzwunde behandelt werden.

"Ich wollte unbedingt weiterspielen, deswegen habe ich mir ohne Betäubung Heftklammern verpassen lassen. Aber jetzt tut's ganz schön weh", sagte Metzelder nach dem Spiel. 

Mit drei Punkten schob sich Real auf den siebten Tabellenplatz. Spitzenreiter ist etwas überraschend Espanyol Barcelona mit sechs Punkten.

Barcas Fehlstart perfekt

Bereits am Samstagabend musste der FC Barcelona einen weiteren Rückschlag einstecken. Eine Woche nach dem peinlichen 0:1 in Numancia musste sich Barca vor heimischem Publikum mit einem 1:1-Unentschieden gegen Racing Santander zufrieden geben.

Barca hatte zwar 74 Prozent Ballbesitz und schoss 14 Mal in Richtung Tor, dennoch benötigte es schon einen Elfmeter in der 71. Minute, um durch Lionel Messi in Führung zu gehen. In der 77. Minute schaffte Santander überraschend den Ausgleich.

Hleb angeschlagen raus

Jonathan Pereira nutzte eine von insgesamt zwei Chancen seiner Mannschaft zum 1:1-Ausgleich. Mit nur einem Punkt aus zwei Spielen dümpeln Messi und Co. nun auf dem 17. Tabellenplatz umher.

Doch dem nicht genug. Neben dem verkorsten Saisonstart mussten die Katalanen noch einen weiteren Rückschlag verkraften. Alexander Hleb wurde in der 39. Minute verletzt ausgewechselt.

Der 2. Spieltag in der Primera Division im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
SPA

Primera Division, 15. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.