4000 Fans in Madrid

Van der Vaart frenetisch gefeiert

SID
Dienstag, 05.08.2008 | 15:09 Uhr
van, der, vaart, madrid, real
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Madrid - 4000 Real-Fans sind am Dienstag zur Vorstellung von Rafael van der Vaart ins Madrider Bernabeu-Stadion gepilgert und haben dem Niederländer einen begeisterten Empfang bereitet.

Van der Vaart, den der Hamburger SV am Montag für mehr als 15 Millionen Euro verkauft hatte, wird bei seinem neuen Verein möglicherweise die einzige Neuverpflichtung für die kommende Spielzeit sein.

"Van der Vaart ist unser erster Neuzugang in dieser Saison, und er wird möglicherweise der einzige bleiben", sagte Real Präsident Ramon Calderon

Thema Ronaldo vom Tisch?

Mit diesen Worten dämpfte der Klubchef die Hoffnungen auf eine Verpflichtung des portugiesischen Weltklassestürmers Cristiano Ronaldo von Manchester United.

"Wir gehen davon aus, dass in unserer Mannschaft sehr viel Qualität und Talent steckt", betonte Calderon.

Dem Ex-HSV-Kapitän gab der Real-Boss die Worte auf den Weg: "Hier haben die besten Fußballer der Welt gespielt. Auch du wirst zu den Besten gehören."

Van der Vaart sagte: "Für mich geht ein Traum in Erfüllung. Ich hoffe, mit Real möglichst viele Titel zu gewinnen." Der 25-Jährige war mit seiner Familie erschienen. Auch seine aus Südspanien stammenden Großeltern erlebten die Zeremonie mit. Zuvor hatte der neue Real-Profi einen medizinischen Test bestanden und seinen Fünfjahresvertrag unterschrieben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung