Primera Division, 1. Spieltag

Fehlstart für die Favoriten

SID
Sonntag, 31.08.2008 | 22:57 Uhr
Fußball, Spanien, Real Madrid, Deportivo La Coruna, van Nistelrooy
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der FC Barcelona hat erstmals seit 13 Jahren sein Auftaktmatch in der Primera Division verloren. Die Elf von Trainer Josep Guardiola unterlag bei Aufsteiger Numancia mit 0:1.

Auch Erzrivale Real Madrid erging es beim Gastspiel in La Coruna nicht besser. Mit 1:2 musste sich der Meister nach schwacher Leistung geschlagen geben.

Der erste Tabellenführer der neuen Saison heißt Atletico Madrid. Die Rojiblancos siegten gegen den FC Malaga sicher mit 4:0.

Barcas A-Elf zu schwach

Den einzigen Treffer der Partie im Stadion Los Pajaritos von Nurmancia erzielte vor 40.000 Zuschauern Mario Martinez in der 12. Minute. Dabei war der FC Barcelona in Bestbesetzung beim Aufsteiger angetreten.

Auch die Einwechslung von Neuzugang Alexander Hleb in der Schlussphase brachte für Barca keine Wende mehr. "Wir haben gut verteidigt gegen ein gutes Team", lautete das Fazit von Numancias Abwehrspieler Junma Cabrero.

Der Kader der FC Barcelona

Van-Nistelrooy-Tor zu wenig

In Coruna ließ Ruud van Nistelrooy nach der Führung der Hausherren durch Mista (26.) mit einem schnellen Tor nach der Pause wieder Hoffnung aufkeimen (47.). Nach einer Ecke sorgte Abwehrspieler Albert Lopo (51.) aber für die Entscheidung zu Ungunsten des Meisters aus der Hauptstadt.

Besser als das Star-Ensembles aus Barcelona und von Real machte es Schalke-Bezwinger Atletico. Wie schon in der Champions-League-Qualifikation gab es auch zum Ligastart einen deutlichen 4:0-Erfolg, diesmal gegen Aufsteiger Malaga. John Heitinga (27.), Diego Forlan (39. und 44./Elfm.) sowie Florent Sinama-Pongolle (81.) trafen.

Atletico an der Tabellenspitze

Mit dem höchsten Sieg des ersten Spieltages setzten sich die Rojiblancos auch an die Spitze der Tabelle gefolgt vom FC Valencia. Der Pokalsieger gewann bereits am Samstag gegen RCD Mallorca mit 3:0. EM-Torschützenkönig David Villa hatte Valencia mit seinem Führungstreffer auf die Siegerstraße gebracht.

Der FC Villarreal kam bei CA Osasuna nicht über ein 1:1 hinaus. Marcos Senna (54.) schoss den Vize-Meister in Führung. Javad Nekounam (69.) glich per Elfmeter aus. In der 77. Minute flog auch noch Miguel Flano (Osasuna) vom Platz.

Ergebnisse und Tabelle der Primera Division

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung