Sonntag, 24.08.2008

Primera Division

Barca-Präsident Joan Laporta bleibt im Amt

Barcelona - Der umstrittene Präsident des 18-maligen spanischen Meisters FC Barcelona kann sich auf zwei weitere Jahre im Amt einstellen. Die Mitglieder des Traditionsvereins sprachen Joan Laporta auf der Generalversammlung des Klubs das Vertrauen aus.

Laporta, der nach zwei Jahren ohne Titelgewinn heftig in die Kritik geraten und vor sechs Wochen nur knapp einem Misstrauensvotum entgangen war, erhielt 52 Prozent der 942 Stimmen. 37,2 Prozent der Anwesenden votierten gegen den 46-Jährigen.

Viele Vorwürfe gegen Laporta

Bei dem Misstrauensvotum Anfang Juli hatten sich 60 Prozent der Mitglieder für Neuwahlen ausgesprochen. Um Laporta zu stürzen, wäre jedoch eine Zweidrittelmehrheit notwendig gewesen. Sein Rivale Oriol Giralt hatte ihn dennoch zum Rücktritt aufgefordert. Laporta habe seine Glaubwürdigkeit verspielt.

Die Widersacher des Präsidenten werfen ihm vor, die Krise bei Barça nicht energisch genug angepackt zu haben. Trainer Frank Rijkaard hätte viel früher entlassen und leistungsschwache Stars wie Ronaldinho, Eto'o oder Deco zurechtgewiesen werden müssen.


Diskutieren Drucken Startseite
SPA

Primera Division, 15. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.