Spanien

Schuster schimpft über das Einkauf-Theater

SID
Mittwoch, 30.07.2008 | 16:43 Uhr
real, schuster
© Getty
Advertisement
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Primera División
Alaves -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Girona
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Primera División
Valencia -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
Getafe
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Primera División
Malaga -
Levante
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Primera División
Leganes -
Villarreal
Primera División
Getafe -
Valencia
Primera División
Eibar -
Espanyol
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Primera División
Girona -
Alaves

Madrid - Real Madrids Trainer Bernd Schuster ist angesichts des Theaters um neue Spielereinkäufe der Kragen geplatzt.

"Ich bin stets der Letzte, der informiert wird. Es ist nicht schön und auch nicht gut, ständig alles über Dritte zu erfahren", schimpfte der Deutsche im Trainingslager der "Königlichen" im österreichischen Irdning.

So werde er weder über den Stand der Bemühungen um Cristiano Ronaldo noch über die Verhandlungen zur Verpflichtung anderer Profis auf dem Laufenden gehalten, ergänzte er sichtlich verärgert. Der Klub brauche aber neue Spieler.

Die Kritik richtete sich vor allem gegen Sportdirektor Pedja Mijatovic. "Ich spreche nicht oft mit ihm", sagte Schuster mit Ironie. Zuvor hatte er bereits die "Besessenheit" der Klubführung in Sachen Ronaldo beklagt und nach Presseberichten die Verpflichtung Rafael van der Vaarts vom Hamburger SV gefordert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung