Vier Ligen vor Meister-Feier

SID
Freitag, 02.05.2008 | 15:18 Uhr
Fußball, Primera Division, Schuster
© DPA
Advertisement
Copa del Rey
DAZN-Konferenz: Copa del Rey
Copa del Rey
Atletico Madrid -
FC Sevilla
Copa del Rey
Valencia -
Alaves
Copa del Rey
Espanyol -
FC Barcelona
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Primera División
Villarreal -
Levante
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Primera División
Alaves -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Primera División
Eibar -
Malaga
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Hamburg - Der Schampus steht kalt: Gleich in vier europäischen Top-Ligen kann an diesem Wochenende die Meister-Entscheidung fallen.

Mit Real Madrid will der deutsche Fußball- Trainer Bernd Schuster das 31. spanische Championat für die Königlichen erringen. Gegner ist auswärts der noch gegen den Abstieg kämpfende CA Osasuna (16. Platz).

Zehn Punkte beträgt der Vorsprung vier Spieltage vor Schluss auf den FC Villarreal, der damit zum Siegen verdammt ist. Sollte die Entscheidung in der Primera Division aber noch einmal vertagt werden, könnte es am Mittwoch zum Triumph kommen, wenn der bereits geschlagene Erzrivale FC Barcelona im Bernabeu-Stadion von Madrid antreten muss.

Inter beim Stadtrivalen 

In Italien kann Inter Mailand seinen 16. nationalen Titel unter Dach und Fach bringen - pikanterweise "auswärts" gegen den Stadtrivalen AC Mailand. Sechs Punkte beträgt das Polster der Nerazzuri auf den zweitplatzierten AS Rom.

Das heißt: Kommen die Hauptstädter ihrerseits bei Sampdoria Genua (6.) nicht über ein Remis hinaus, steht Inter bereits als Meister fest. In der Serie A zählt bei Punktgleichheit ebenso wie in Spanien der direkte Vergleich und nicht wie in Deutschland, wo Bayern München ebenfalls nur noch ein Punkt zur 21. Meisterschaft fehlt, die Tordifferenz.

Benzema denkt an sich selbst 

Während in England Michael Ballack mit dem FC Chelsea bei Newcastle United möglicherweise am vorletzten Spieltag das punktgleiche Manchester United (Samstag daheim gegen West Ham United) vom Gipfel stürzen und es zum Showdown am letzten Spieltag kommen kann, ist in Frankreich ebenfalls die vorzeitige Entscheidung möglich. Titelverteidiger Olympique Lyon führt mit vier Punkten vor Girondins Bordeaux, drei Spiele stehen insgesamt noch aus.

"Lasst uns an uns selbst und unser Spiel denken", forderte Lyon-Angreifer Karim Benzema vor der Partie bei OGC Nizza. Bordeaux muss tags darauf beim Tabellendritten Olympique Marseille nachlegen. Die Hafenstädter wollen ihren Rang verteidigen, um die Qualifikation für die Champions League zu schaffen. "Das schulden wir uns selbst", sagte Kapitän Lorik Cana.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung