International

Real Madrid zerlegt Erzrivale Barcelona

SID
Mittwoch, 07.05.2008 | 23:53 Uhr
madrid, barcelona, pepe, messi
© Getty
Advertisement
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Primera División
Alaves -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Girona
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Primera División
Valencia -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
Getafe
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Primera División
Malaga -
Levante
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Primera División
Leganes -
Villarreal
Primera División
Getafe -
Valencia
Primera División
Eibar -
Espanyol
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Primera División
Girona -
Alaves

Barcelona - Was für ein genialer Abend für Real Madrid! Da muss ausgerechnet der Erzrivale FC Barcelona nach spanischer Tradition dem frisch gebackenen Meister erst Spalier stehen und dann werden die Katalanen auch noch mit 4:1 (2:0) vom Platz gefegt.
 

Die Mannschaft von Trainer Bernd Schuster war Barcelona in allen Belangen klar überlegen und hätte noch höher gewinnen können. Kapitän Raul (13.) und Arjen Robben (21.) trafen vor der Pause, Gonzalo Higuain (63.) und Ruud van Nistelrooy (78./HE) schossen die weiteren Tore für Madrid. Thierry Henry gelang der Ehrentreffer (87.).

Derweil gelang dem deutschen Nationaltorwart Timo Hildebrand mit dem FC Valencia der möglicherweise vorentscheidende Schritt im Abstiegskampf der Primera Division.

Hildebrand gewinnt mit Valencia 

Drei Tage nach dem peinlichen 0:6-Debakel in Barcelona feierte Valencia im Kellerduell gegen Real Saragossa einen wichtigen 1:0-Erfolg und weist als Tabellen-14. zwei Spieltage vor Schluss mit 45 Zählern fünf Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz auf.

David Silva erzielte in der 20. Minute den einzigen Treffer, sah aber vier Minuten vor Ende die Gelb-Rote Karte. Der Ex-Stuttgarter Hildebrand konnte seinen Kasten sauber halten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung