Primera Division

Messi goes China

SID
Dienstag, 13.05.2008 | 14:08 Uhr
Fußball, Olympia, Argentinien, Lionel Messi, FC Barcelona, Peking
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Buenos Aires/Hamburg - Argentiniens Superstar Lionel Messi hat nach eigenem Bekunden die Freigabe seines Vereins FC Barcelona für die Olympischen Spiele erhalten.

Er sehe nichts, was ihn davon abhalten könnte, in Peking für den Titelverteidiger anzutreten, meinte Messi. "Wir haben bereits darüber gesprochen", sagte der 20-Jährige dem Sender "La Red radio".

Er habe schon mit vielen Spielern gesprochen, die beim Olympiasieg 2004 in Athen dabei gewesen waren.

Messi: "Eine ganz spezielle Erfahrung"

"Alle haben mir gesagt, dass es eine ganz spezielle Erfahrung ist", sagte der in seiner Heimat als Nachfolger für Diego Armando Maradona auserkorene Fußballer.

Bei Olympia tritt Argentinien in der Gruppe A gegen Australien, die Elfenbeinküste und Serbien an. Bayern Münchens Martin Demichelis wurde die Teilnahme von seinem Verein untersagt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung