Hildebrand unzufrieden

"Mehr Frust als Lust"

SID
Montag, 14.04.2008 | 12:52 Uhr
Tino Hildebrand, Valencia, Fußball, Spanien, Primera Division
© Getty
Advertisement
Primera División
Leganes -
Alaves
Primera División
Valencia -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primera División
Barcelona -
Betis
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Primera División
Levante -
Villarreal
Primera División
Malaga -
Eibar
Primera División
Alaves -
Barcelona
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Hamburg - Nach dem Absturz in der Primera Division hofft Timo Hildebrand mit dem FC Valencia auf einen Befreiungsschlag im spanischen Pokalfinale gegen den FC Getafe.

"Es ist die Chance, das Ruder jetzt endlich herumzuwerfen", sagte der deutsche Nationaltorwart in einem Interview mit dem Fachmagazin "Kicker". Der Titelgewinn und die damit verbundene UEFA-Cup- Qualifikation könnten die Saison "halbwegs retten".

Valencia war als Titelanwärter in die Spielzeit gestartet, schwebt mittlerweile aber in Abstiegsgefahr. Die Generalprobe für das Pokalfinale hatten die Valencianer mit 1:2 gegen Racing Santander verloren.

"Gegen Getafe entscheidet Tagesform"

Mit der aktuellen Situation könne in Valencia niemand zufrieden sein, sagte der 29-Jährige. "Es gab mehr Frust als Lust, mehr schlechte als gute Spiele."

Alle hätten gegenüber den Fans etwas gutzumachen.

Gegen Getafe, das im Viertelfinale des UEFA-Pokals erst in der Verlängerung an Bayern München gescheitert war, erwartet Hildebrand ein knappes Spiel.

"Jeder weiß, dass Getafe eine gute, homogene Mannschaft ist. Die Tagesform wird entscheiden."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung