FC Getafe muss Spielmacher an Real abtreten

SID
Dienstag, 01.04.2008 | 11:14 Uhr
Advertisement
Primera División
Alaves -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Primera División
Eibar -
Malaga
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Madrid - Der spanische Fußballerstligist FC Getafe, Gegner des FC Bayern München im UEFA-Pokal, muss seinen Spielmacher Ruben de la Red zum Saisonende wahrscheinlich an Real Madrid abtreten.

Der Manager des 22-jährigen Mittelfeldspielers, Manuel Garcia Quilon, erhielt nach Presseberichten eine Mitteilung des Real-Vorstands, wonach die Königlichen von ihrem Rückkaufrecht für den Spieler Gebrauch machen werden.

Der aus der Real-Jugend stammende De la Red war zu Saisonbeginn für eine Ablösesumme von 3,0 Millionen Euro zum FC Getafe gewechselt.

Beim Madrider Vorstadtklub stieg er zu einem Schlüsselspieler auf und wurde in den Kader der spanischen Nationalelf berufen. Real sicherte sich das Recht, seinen Nachwuchsspieler für 4,5 Millionen Euro zurückerwerben zu können.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung