Neuer Wirbel um Ronaldingo

Angetrunken anstatt verletzt?

SID
Dienstag, 18.03.2008 | 12:30 Uhr
Ronaldinho
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Barcelona - Neuer Wirbel um Ronaldinho: Der Fußballstar des FC Barcelona ist entgegen früheren Angaben nicht verletzt.

Der Brasilianer war beim Punktspiel seiner Mannschaft bei UD Almeria daheimgeblieben, weil er - wie es damals hieß - unter Adduktorenproblemen litt. 

Nach einer Untersuchung des Fußballers stellten die Mannschaftsärzte nun jedoch klar, dass sie bei Ronaldinho keine Muskel- oder Sehnenverletzung feststellen konnten.

Vertrauen verloren

"Der FC Barcelona stellt Ronaldinho bloß", schrieb die Sportzeitung "El Mundo Deportivo". Das Konkurrenzblatt "Sport" richtete an den Brasilianer die Frage: "Wen willst Du an der Nase herumführen?"

Nach Angaben der Zeitung hat Trainer Frank Rijkaard jedes Vertrauen in den Star verloren. "Dies ist der Anfang vom Ende." Barca werde wohl nichts anderes übrig bleiben, als den Brasilianer zum Saisonende an einen anderen Club abzugeben.

Ronaldinho soll nach Medienberichten in der vergangenen Woche angetrunken zum Training erschienen sein. Rijkaard habe ihn daraufhin aus dem Kader geworfen, hieß es.

Comeback gegen Schalke? 

Offiziell begründete der Niederländer damals Ronaldinhos Pause mit einer Verletzung. Der Brasilianer hat das Training unterdessen wieder aufgenommen.

Es währte allerdings nur sechs Minuten. Ronaldinho drehte im Dauerlauf lediglich zweieinhalb Runden um den Trainingsplatz. Sein Comeback wird bei Barca frühestens zum Viertelfinale der Champions League gegen den FC Schalke 04 erwartet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung