Real verliert in Sevilla

Von SPOX
Samstag, 16.02.2008 | 21:57 Uhr
© Getty
Advertisement
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Primera División
Villarreal -
Levante
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Primera División
Alaves -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Primera División
Eibar -
Malaga
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

München -  Real Madrid hat beim Gastspiel in Sevilla böse gepatzt.

Der Tabellenführer verlor bei Real Betis völlig unnötig mit 1:2. Diesen Ausrutscher nutzte Verfolger Barca mit einem 2:1-Sieg bei Real Saragossa. Die Katalanen verkürzen den Abstand damit auf fünf Punkte.

Zu Beginn lief im Stadion Ruiz-de-Lopera alles nach Plan für die Hauptstädter. Der Holländer Roysten Drenthe brachte Real bereits nach sechs Minuten in Führung.

Zwei Kopfballtreffer für Real Betis

In der Folge hatte der Gast das Spiel jederzeit im Griff - bis Real Betis plötzlich und wie aus dem Nichts ein Doppelschlag gelang. Zunächst schaffte Edu per Kopf in der 32. Minute den Ausgleich (Bild), ehe Mark Gonzalez nur 180 Sekunden später den Spielverlauf ebenfalls per Kopfball komplett auf den Kopf stellte.

In der zweiten Halbzeit rannte Real zwar beständig an, richtig dicke Tormöglichkeiten konnte sich das Team von Bernd Schuster aber nicht mehr erarbeiten.

Sevilla gewinnt Verfolgerduell

Der FC Sevilla entschied das Duell der Verfolger bei Espanyol Barcelona für sich. In einem packenden Spiel siegten die Andalusier 4:2.

Torjäger Luis Fabiano mit seinem 17. Saisontor (6.), Frederic Kanoute (10.), Christian Poulsen (74.) und Diego Capel (77.) erzielten die Tore für die Sevillianos.

Für Espanyol waren Luis Garcia (41.) und Ferran Coromias (75.) erfolgreich.

Ronaldinho rettet den Sieg

In Saragossa brauchte Barca etwas Glück und die Mithilfe des Schiedsrichters, der dem Team von Frank Rijkaard in der 83. Minute einen umstrittenen Handelfmeter zusprach. Der erst in der 73. Minute eingewechselte Ronaldinho ließ sich die Chance nicht nehmen und versenkte den Ball souverän.

In der ersten Hälfte hatte Thierry Henry die Gäste in Führung gebracht (34.). Ricardo Olivera erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich. Diego Milito vergab in der 43. Minute einen Foulelfmeter für die Hausherren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung