Dienstag, 12.02.2008

Zum Ende der Saison

Barcelona plant Rundum-Erneuerung

Madrid - Der FC Barcelona plant nach Angaben der Sportzeitung "Marca" zum Ende der Saison eine tiefgreifende Erneuerung seines Kaders. Wie das Blatt berichtete, will sich der spanische Vizemeister beim erneuten Ausbleiben eines Titelgewinns von etwa zehn Profis trennen.

Fußball, Primera Division, Barcelona, Ronaldinho
© DPA

Dazu könnten - bei entsprechenden Angeboten - auch Stars wie Ronaldinho oder Deco gehören. Für Trainer Frank Rijkaard dürften die Tage in Barcelona ebenfalls gezählt sein, wenn sein Team erneut leer ausgehen sollte.

Beim geplanten Neuaufbau scheinen die Katalanen auch ein Auge auf den Brasilianer Diego geworfen zu haben. Der Spielmacher von Werder Bremen könnte bei Barca der Deco-Nachfolger werden, schrieb "El Mundo Deportivo". Diego war vor mehreren Monaten mit Real Madrid in Verbindung gebracht worden.

Reals Sportdirektor Pedja Mijatovic stellte jedoch klar, die Königlichen hätten nie ernsthaft an eine Verpflichtung des Brasilianers gedacht. Dagegen sieht das Fachblatt "Sport" eher Cesc Fabregas als den neuen Mann beim FCB.


Die Katalanen hatten sich das Eigengewächs als Jugendspieler von Arsenal London wegschnappen lassen. Dort stieg der Mittelfeldspieler zu einem internationalen Star auf. Insgeheim träume Fabregas aber von einer Rückkehr zu seinem Heimatklub, berichtete das Blatt.

Interesse an Poulsen 

Neben Ronaldinho und Deco sollen der Italiener Gianluca Zambrotta, der Isländer Eidur Gudjohnson, der Mexikaner Giovani und der Spanier Oleguer Presas zum Verkauf anstehen. Zudem laufen zum Saisonende die Verträge der Brasilianer Jose Edmilson und Sylvinho, des Franzosen Lilian Thuram und des Spaniers Santiago Ezquerro aus.

Für die nächste Saison stehen die Katalanen vor der Verpflichtung des Innenverteidigers Ezequiel Garay von Racing Santander. Der 21- jährige Argentinier wird von mehreren renommierten Klubs umworben. Zudem soll Barca Interesse am Ex-Schalker Christian Poulsen haben. Der 27-jährige Däne ist für UEFA-Cupsieger FC Sevilla tätig.

Problemkind Ronaldinho 

Dass die Blau-Roten in dieser Saison ohne Titel bleiben, ist keineswegs unwahrscheinlich. In der spanischen Liga liegen sie acht Punkte hinter Real Madrid zurück. Zwar sind sie noch in der Champions League und im spanischen Pokal dabei, aber ihre letzten Auftritte geben nicht Anlass zu großen Hoffnungen.

Der einstige Hoffnungsträger Ronaldinho ist zu einem Problemkind geworden. Er ist so weit von seiner Bestform entfernt, dass er nur noch zum Edelreservisten taugt. Früher hatten die Katalanen Angst, ein anderer Klub könnte ihren Star abwerben. Nun müssen sie fürchten, für ihn keinen Käufer zu finden.

Die Neuerwerbung Thierry Henry plagt sich häufig mit Verletzungen herum. Torjäger Samuel Eto'o kehrte vom Afrika-Cup mit einer Blessur zurück. Jungstar Lionel Messi fand nach mehreren Muskelverletzungen noch nicht zu seiner alten Spritzigkeit zurück.


Diskutieren Drucken Startseite
SPA

Primera Division, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.