Wirbel um Ronaldinhos Gewicht

Wer ist hier dick?

Von SPOX
Donnerstag, 24.01.2008 | 12:08 Uhr
© Imago
Advertisement
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Primera División
Alaves -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Girona
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Primera División
Valencia -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
Getafe
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Primera División
Malaga -
Levante
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Primera División
Leganes -
Villarreal
Primera División
Getafe -
Valencia
Primera División
Eibar -
Espanyol
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Primera División
Girona -
Alaves

Barcelona - "Dick? Ich bin nicht dick." Diesen Satz kennen alle begeisterten Leser der Uderzo-Comics Asterix. Dessen moppeliger Kumpane Obelix weist dort stets allzu voreilige Einschätzungen seines Körpergewichts vehement von sich.

Ähnliche Vorwürfe musste sich in letzter Zeit der Barca-Star Ronaldinho gefallen lassen. Das Aushängeschild des FC Barcelona habe in den vergangenen Monaten merklich an Gewicht zugelegt, vermuteten einige Medienverteter. Nicht fit, zu dick, satt, so der Vorwurf.

Seit mehreren Wochen war der Brasilianer nicht eingesetzt worden. Mal argumentierte Trainer Frank Rijkaard, Ronnie sei nicht fit, später war es dann eine obskure Verletzung, die den 27-Jährigen (angeblich!) zum Zuschauen zwang.

Doch seit einigen Tagen trainiert Ronaldinho wieder und wenn man seinem Präsidenten Joan Laporta glauben mag, dann ist der Superstar "so motiviert wie noch nie".

Zum Beweis wirbelte Ronnie am Mittwoch wie ein Derwisch über den Trainingsplatz und als ihm die Aufmerksamkeit der Journalisten und Fotografen am Rande gewiss war, zog er sein T-Shirt hoch und präsentierte seinen Waschbrettbauch.

"Ronaldo war damals der Dicke"

Auf der anschließenden Pressekonferenz sprang Rijkaard dann für seinen Spieler in die Bresche. "Dick? Ronaldo war der, der damals dick war. Aber mit allem Respekt - er war trotz Übergewichts einer der besten Stürmer, die ich kenne. Ronaldinho beobachte ich jeden Tag und das Ärzteteam auch - er ist körperlich in guter Verfassung."

Auch Gerüchten, der FC Barcelona wolle sich von seiner Nummer 10 trennen, erteilte der Barca-Coach eine Absage.

"Wir sind sehr glücklich, dass Ronnie hier ist. Er hat viel für den Klub geleistet , jetzt arbeitet er hart und hat die Unterstützung seiner Mitspieler. Er ist immer noch ein Spieler, der den Unterschied ausmachen kann."

Den Zeitpunkt der Rückkehr Ronaldinhos in den Kader des Vize-Meisters wollte er aber nicht genau terminieren: "Ich weiß noch nicht, wann Ronaldinho ins Team zurückkehren wird."

Am Mittwoch war bekannt geworden, dass neben dem AC Mailand auch Inter Mailand an einer Verpflichtung des Brasilianers interessiert ist (SPOX berichtete). Der AC Mailand soll Barcelona bereits ein Angebot über 40 Millionen Euro Ablöse unterbreitet haben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung