International

Metzelder bei Real vor Comeback

SID
Donnerstag, 24.01.2008 | 10:29 Uhr
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Primera División
Real Betis -
Getafe

Madrid - Fußball-Nationalspieler Christoph Metzelder steht nach mehr als einmonatiger Verletzungspause bei Real Madrid vor einem Comeback. Der ehemalige Dortmunder hat seine Fußsohlenentzündung überwunden und das Training wieder aufgenommen.

Nach Presseberichten könnte Trainer Bernd Schuster den Innenverteidiger möglicherweise bereits an diesem Wochenende im Punktspiel des spanischen Rekordmeisters gegen den FC Villarreal zum Einsatz bringen.

Der Coach benötigt Metzelder dringend, weil die Abwehrspieler Pepe und Gabriel Heinze verletzt ausfallen.

Valencia schlägt Atletico

Metzelders Nationalmannschaftskollege Timo Hildebrand konnte mit seinem Club FC Valencia nach den jüngsten Niederlagen in der Primera Division einen Erfolg im Pokal feiern. Mit dem früheren Stuttgarter im Tor gewannen die Hafenstädter ihr Hinspiel im Viertelfinale der Copa del Rey (Königspokal) gegen Atletico Madrid 1:0. Hildebrand war dabei wenig beschäftigt.

Seine Elf dominierte die Partie, hätte aber mehr Tore als den Siegtreffer durch David Silva (33. Minute) erzielen müssen. Atlético musste nach dem Platzverweis von Thiago Motta (25.) mehr als eine Stunde mit zehn Mann auskommen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung