Primera Division

Lob für Hildebrand trotz 0:3

SID
Sonntag, 20.01.2008 | 15:41 Uhr
hildebrand, valencia, spanien
© DPA
Advertisement
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Madrid - Der deutsche Nationaltorwart Timo Hildebrand befindet sich mit dem FC Valencia auf einer rasanten Talfahrt. Der spanische Erstligist wurde vom FC Villarreal regelrecht vorgeführt und verlor das Derby beim kleinen Nachbarn mit 0:3.

Hildebrand war bei allen Gegentoren machtlos. Der Ex-Stuttgarter verhinderte mit zwei Glanzparaden sogar eine noch schlimmere Blamage. Allerdings hatte der Keeper auch das Glück auf seiner Seite: Dreimal scheiterten die Stürmer von Villarreal an den Pfosten des Hildebrand-Tores.

"Der FC Valencia schlafwandelt durch die Liga", befand das Fachblatt "Sport". "Hildebrand und die Pfosten bewahren das Team vor einem Desaster."

Koeman bringt keinen Erfolg 

Die Hafenstädter sind unter ihrem neuen Trainer Ronald Koeman nicht nur sang- und klanglos aus der Champions League ausgeschieden, sondern auch in der Primera Division seit acht Punktspielen ohne Sieg.

"Villarreal war uns in jeder Hinsicht überlegen", räumte der Niederländer ein. Die Sportzeitung "Superdeporte" titelte: "K.O.- eman".

Revanche missglückt 

Dabei hatten die Valencianer sich zum Beginn der Rückrunde in der spanischen Liga für die 0:3-Heimschlappe revanchieren wollen, die sie zum Saisonstart von Villarreal bezogen hatten. "Statt einer Revanche gab es jedoch eine weitere Demütigung", schrieb das Lokalblatt "Las Provincias".

Der FC Villarreal entzauberte mit einem brillanten Kombinationsspiel die Abwehr der Valencianer, die einst als eine der besten in Europa gerühmt worden war. Schon in der 6. Minute ließ der Türke Nihat Kahveci mit einer Körpertäuschung drei Gegner ins Leere laufen, so dass der Franzose Robert Pires den Ball unbedrängt zum Führungstor in den Winkel schlenzen konnte. Joan Capdevila (62.) und Nihat (69.) erzielten die weiteren Treffer.

Der FC Valencia erspielte sich praktisch keine Torchance.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung