Fußball

Hildebrand bewährt sich beim FC Valencia

SID
Donnerstag, 10.01.2008 | 11:31 Uhr
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Madrid - Der FC Valencia sieht nach einer monatelangen Krise Licht am Ende des Tunnels. Der Club des deutschen Nationaltorwarts Timo Hildebrand steht nach einem 2:1-Hinspielsieg bei Betis Sevilla mit einem Bein im Viertelfinale des spanischen Pokals.

Hildebrand gehörte neben dem zweifachen Torschützen Joaquin zu den besten Spielern seiner Elf. "Wir haben ihm eine Bewährungschance gegeben, und er beweist, dass er ein guter Torwart ist", sagte Trainer Ronald Koeman nach der Partie. "Nun muss er so weitermachen."

Spaniens größte Zeitung "El Pais" würdigte die Leistung des Ex-Stuttgarters: "Seit Hildebrand vom Schatten des Konkurrenten Santiago Canizares befreit wurde, hat er an Sicherheit gewonnen. Er hat nicht nur gute Reflexe und ist flink in seinen Bewegungen. Jetzt wirkt er auch wie ein richtiger Torwart."

Im Schlagerspiel des Achtelfinales trennten sich Titelverteidiger FC Sevilla und der FC Barcelona 1:1. Die Rückspiele finden in der kommenden Woche statt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung