Fussball

Gefängnisstrafe für Munua

SID

München - Villarreal empfängt in der Copa del Rey Barcelona, Valencia erwartet Atletico Madrid. Bei Deportivo la Coruna hingegen steht der Staatsanwalt vor der Tür.

Nachdem sich die Staatsanwaltschaft der Schlägerei zwischen den beiden ersten Torhütern angenommen hat, ist das Urteil gegen den Aggressor Gustavo Adolfo Munua gesprochen: ein halbes Jahr Gefängnis.

Das Gericht sah es als gegeben an, dass der Streit allein vom Uruguayer ausging. Munua hatte Dudu Aouate in der Umkleide Deportivos mit einem Aufwärtshaken ein Veilchen und eine tiefe Platzwunde, die mit acht Stichen genäht werden musste, verpasst.

Der dritte Mann im Tor 

Die Gefängnisstrafe kann Munua gegen die Zahlung von 3.600 Euro umgehen.

Sportlich gesehen ist weiterhin keine Entscheidung gefallen. Coach Miguel Lotina hatte beide Spieler umgehend suspendiert und sie aufgefordert, sich zu entschuldigen und zur Aufklärung der Umstände beizutragen.

Bisher ist eine Entschuldigung ausgeblieben, so dass Lotina weiterhin auf Nachwuchskeeper Fabricio Ramirez setzt.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung