Schwarzer Tag für Hildebrand-Rivalen

SID
Sonntag, 23.12.2007 | 12:30 Uhr
Fußball, Mora, Valencia
© Getty
Advertisement
Primera División
Eibar -
Malaga
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
Sevilla
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Primera División
Levante -
Real Madrid
Primera División
Getafe -
Leganes
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia

Madrid - Der neue Rivale des deutschen Nationaltorwarts Timo Hildebrand beim spanischen Erstligisten FC Valencia, Juan Luis Mora, hat am 18. Spieltag bei der Partie bei Real Saragossa (2:2) einen schwarzen Tag erwischt.

Beide Gegentreffer der Valencianer gingen auf das Konto des 34-Jährigen. Zuerst verursachte der Keeper einen Foulelfmeter, den Diego Milito (16. Minute) zum 1:0 für Saragossa nutzte. Es kam noch schlimmer: Beim zweiten Gegentor (29.) faustete Mora sich den Ball selbst ins Netz.

Koeman fliegt vom Platz

Die Valencianer starteten in der zweiten Halbzeit eine Aufholjagd und kamen durch Treffer von Nicola Zigic (75.) und David Silva (81.) noch zu einem Remis. Zu diesem Zeitpunkt war Trainer Ronald Koeman wegen Schiedsrichterbeleidigung schon auf die Tribüne verbannt worden.

Der Niederländer hatte den langjährigen Stammtorwart Santiago Cañizares ausgemustert. Hildebrand macht sich nun mit Mora, der bisherigen "Nummer drei", den Platz im Tor des FC Valencia streitig. Der Ex-Stuttgarter kann seit mehreren Wochen wegen Rückenbeschwerden nicht spielen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung