Fussball

Inter Mailand gibt Romelu Lukaku die Rückennummer 9 - Mauro Icardi vor Abschied?

Von SPOX
Romelu Lukaku wechselte von Manchester United zu Inter Mailand.

Inter Mailand hat nach der Verpflichtung von Romelu Lukaku ein deutliches Zeichen gesendet. Der Verein entzog Mauro Icardi die Rückennummer 9 und gab sie an den Neuzugang von Manchester United weiter.

Diese Änderung in der Nummerierung gab Inter am Freitag bekannt. Für Icardi dürfte dies einen weiteren Wink mit dem Zaunpfahl bedeuten. Inter Mailand strebt eine Trennung noch in diesem Sommer vom rebellierenden Argentinier an.

Icardis Vertrag läuft nur noch bis Sommer 2020, weshalb er dann ablösefrei auf dem Markt wäre. Mit Lukaku, der für 65 Millionen Euro von Manchester United und damit zum Rekordneuzugang der Vereinsgeschichte aufstieg, wurde die sportliche Rolle Icardis bereits neu besetzt.

Als Interessenten am 26-jährigen Stürmer galten zuletzt Juventus und Napoli. Inwiefern ein Transfer allerdings finanziell realisiert werden könnte, ist aktuell noch unklar. Eine Einigung scheint noch einige Verhandlungszeit zu benötigen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung