Fussball

Juventus und Massimiliano Allegri beschlossen wohl Trennung - Gerüchte um Antonio Conte

Von SPOX
Massimiliano Allegri und Juventus gehen offenbar getrennte Wege.

Juventus hat am Mittwochabend offenbar die Trennung von Trainer Massimiliano Allegri beschlossen. Dies berichten mehrere italienische Medien. Der Italiener wird nun bei Paris Saint-Germain gehandelt. Sein Nachfolger könnte Antonio Conte werden.

Allegri und Juventus sollen sich nach langen Gesprächen zu einer Trennung entschieden haben. Sport Mediaset, La Stampa und La Repubblica berichten übereinstimmend, dass die Trennung einvernehmlich beschlossen wurde.

Unter Allegri gewannen die Biaconeri zuletzt fünfmal in Folge die italienische Meisterschaft, der große Wurf in der Champions League aber blieb dem Klub verwehrt. Zuvor waren die Turiner unter Conte bereits dreimal national nicht aufzuhalten gewesen.

Juventus-Gerücht: Kehrt Antonio Conte zurück?

Conte hatte sich im Juli 2014 von Juventus verabschiedet und übernahm im Anschluss die italienische Nationalmannschaft (August 2014 bis Juni 2016) sowie den FC Chelsea (Juli 2016 bis Juli 2018). Seitdem pausiert der 49-jährige Italiener. Zuletzt wurde er auch bei Inter Mailand gehandelt.

Den Berichten zufolge könnte es Allegri nach Frankreich ziehen. Paris Saint-Germain wird als möglicher Abnehmer gehandelt. Ob er dort in der Rolle des Trainers agieren würde, ist fraglich. PSG verlängerte erst kürzlich die Zusammenarbeit mit Trainer Thomas Tuchel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung