Fussball

Juventus-Superstar Cristiano Ronaldo: "Habe nicht mehr das Bedürfnis, zu dribbeln"

Von SPOX
Cristiano Ronaldo hat sich zu seiner veränderten Spielweise der letzten Jahre geäußert, vor allem der Rückgang seiner Dribblings wurde thematisiert.

Cristiano Ronaldo von Juventus Turin hat sich zu seiner veränderten Spielweise der vergangenen Jahre geäußert. Dabei spielt vor allem sein einstiger Drang, ins spektakuläre Eins-gegen-Eins zu gehen, eine Rolle.

"Früher gab es diese Momente, als ich auf den Platz ging und dachte: 'Ich werde dribbeln'. Wenn ich ehrlich bin, habe ich dieses Bedürfnis nicht mehr", sagte der Portugiese im Gespräch mit El Pais. Er ergänzte: "Ich sehe Fußball als eine Mission. Geh aufs Feld, gewinne, werde besser."

Cristiano Ronaldo: "Die Menschen urteilen immer"

Mit Hinblick auf sein fortgeschrittenes Fußballeralter erklärte der fünfmalige Weltfußballer: "Es gibt einen zusätzlichen Druck. Die Menschen urteilen immer, sagen: 'Es ist vorbei. Er ist 33, 34 oder 35 Jahre alt.' Diese Leute möchte man überraschen."

Ronaldo wechselte im vergangenen Sommer für 117 Millionen Euro von Real Madrid zur Alten Dame, mit der er jüngst den Meistertitel vorzeitig eintütete. Ein Erfolg in der Champions League ist in dieser Saison allerdings nicht mehr zu bewerkstelligen. Nachdem Ronaldo in den vergangenen drei Jahren den Henkelpott in die Höhe stemmen durfte, schied er mit seinem neuen Klub im Viertelfinale gegen Ajax Amsterdam aus.

Sein Vertrag bei den Bianconeri läuft bis 2022.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung