Fussball

Inter Mailand bleibt in der Serie A auf Champions-League-Kurs

SID

Inter Mailand hat im Rennen um die Champions-League-Plätze weiter gute Karten. Die Mannschaft von Trainer Luciano Spalletti schlug zum Abschluss des 36. Spieltages der Serie A das bereits abgestiegene Schlusslicht Chievo Verona mit 2:0 (1:0).

Zwei Spiele vor Saisonende stehen die Nerazurri mit 66 Zählern auf dem dritten Tabellenplatz, der zur direkten Teilnahme an der Königsklasse berechtigt.

Matteo Politano (39.) und der frühere Bundesliga-Profi Ivan Perisic (86.) trafen im Giuseppe-Meazza-Stadion. Mit Atalanta Bergamo (65 Punkte), dem AC Mailand (62) und dem AS Rom (62) hatten am Wochenende die Konkurrenten im Kampf um die Champions League vorgelegt.

Durch den Sieg stellte Inter, das zuletzt dreimal nacheinander unentschieden gespielt hatte, den alten Vorsprung auf die Verfolger wieder her.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung