Fussball

Serie A: AC Mailand muss nach Jubel von Bakayoko und Kessie Strafe bezahlen

SID
Der AC Milan wurde wegen dem Jubel von Tiemoue Bakayoko und Franck Kessie bestraft.

Ein provokanter Jubel seiner Spieler Tiemoue Bakayoko und Franck Kessie kommt den italienischen Erstligisten AC Mailand teuer zu stehen.

Der Ex-Meister wurde nach dem Sieg am vergangenen Samstag gegen Lazio Rom (1:0) zu einer Strafe von 86.000 Euro verurteilt. Da sich der Klub zur sofortigen Zahlung bereit erklärte, wurde die Strafe um ein Drittel reduziert.

Bakayoko und Kessie hatten nach dem Heimsieg das Trikot des Lazio-Spielers Francesco Acerbi wie eine Trophäe geschwenkt.

Daraufhin war es auf dem Feld zu Rangeleien gekommen. Milan-Coach Gennaro Gattuso musste dazwischengehen, um schwerere Auseinandersetzungen zu verhindern.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung