Fussball

Inter-Trainer Spaletti erklärt erneuten Verzicht auf Icardi: "Bei einem solchen Verhalten muss er draußen bleiben"

Von SPOX
Mauro Icardi durfte einmal mehr nicht mitmischen.

Inter Mailands Trainer Luciano Spaletti hat aufgrund schlechten Verhaltens von Stürmerstar Mauro Icardi erneut auf einen Einsatz des Argentiniers gegen Lazio Rom verzichtet.

"Bei einem solchen Verhalten muss er draußen bleiben", erklärte der Coach im Anschluss an die 0:1-Pleite gegen die Römer bei Sky Italia, ohne dabei wirklich konkret zu werden: "Jeder hat gesehen, was vorgefallen ist. Er hätte 45 Minuten spielen können, doch aktuell verdient er es nicht, zu spielen."

Nachdem der argentinische Nationalstürmer nach mehreren Streitigkeiten in den letzten Wochen außen vor war, begnadigte Spaletti seinen ehemaligen Kapitän in der Länderspielpause. Vor der Partie gegen Lazio wurde erwartet, dass der 26-Jährige sein Comeback feiern könnte.

"Es geht um Respekt und Glaubwürdigkeit innerhalb der Kabine", führte Spaletti aus: "Lionel Messi macht dort den Unterschied, Cristiano Ronaldo macht den Unterschied. Diese Disziplin ist die wahre Stärke eines Profis."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung