Fussball

Juve-Sieg bei Khedira-Comeback - Emre Can für Champions League fraglich

Von SID
Emre Can musste gegen AC Mailand nach 25 Minuten ausgewechselt werden.

Zum Comeback von Ex-Nationalspieler Sami Khedira bei Italiens Abonnementmeister Juventus Turin gab es einen 2:1-Sieg gegen den AC Mailand. "Khediras Comeback ist nach der Herzoperation mehr emotional als überzeugend. Er hält dank seiner Erfahrung und seines Sinns für Position stand", kommentierte die Gazzetta dello Sport.

"Ein entscheidendes Comeback für Juve", schrieb der Corriere della Sera. Khedira war am 20. Februar wegen Herzrhythmusstörungen operiert worden. Individuelles Training hatte er bereits Anfang März gestartet, vor Wochenfrist trainierte er zum ersten Mal wieder mit der Mannschaft.

Khedira war gegen Milan in der 25. Minute für Emre Can eingewechselt worden. Der Ex-Münchner und -Leverkusener Can hatte sich am rechten Knöchel verletzt. Sein Einsatz im Champions-League-Duell gegen Ajax Amsterdam ist fraglich.

"Ich weiß noch nicht, ob Emre für das Spiel gegen Ajax Amsterdam wieder fit ist", sagte Trainer Massimiliano Allegri. "Emre Can ist gegen Ajax für Juve so wichtig wie Cristiano Ronaldo. Er hat Taktik, Persönlichkeit und Ideen, wie er in den 25 Minuten des Duells gegen Milan bis vor seiner Verletzung gezeigt hat", kommentierte die Gazzetta dello Sport.

Ein kleines Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Superstar Cristiano Ronaldo. "Er fühlt sich fit. Wäre es nach ihm gegangen, hätte er auch gegen Milan gespielt, doch ich habe gesagt, dass er noch pausieren muss", betonte Allegri.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung