Fussball

AC Mailand droht wegen FFP-Verstößen Ausschluss aus dem Europapokal

Von SPOX
Dem AC Mailand droht nach Verstößen gegen das Financial Fairplay der Ausschluss aus dem Europapokal.

Dem italienischen Renommierklub AC Mailand droht der Ausschluss aus dem Europapokal. Grund dafür sind abermalige Verstöße gegen die Regeln des Financial Fair Play. Das teilte die Untersuchungskammer der UEFA am Mittwoch mit.

Milan habe in dem Untersuchungszeitraum, welcher die Jahre 2016, 2017 und 2018 abdeckt, gegen die Regeln verstoßen. Der Fall sei daher nun an die rechtsprechende Kammer verwiesen worden, wo ein Urteil gefällt wird.

Als Wiederholungstäter droht Milan eine harte Strafe. Ende vergangenen Jahres wurde der Verein bereits wegen FFP-Verstößen in den Jahren 2015 bis 2017 zu einer Geldstrafe in Höhe von zwölf Millionen Euro verurteilt, ursprünglich war der Klub sogar aus der Europa League ausgeschlossen worden. Der Einspruch des Klubs gegen diese Sanktion wird aktuell vor dem Internationalen Sportgerichtshof (CAS) verhandelt.

In der Serie A halten die Mailänder derweil trotz einer Durststrecke in den vergangenen Wochen Kurs auf die Rückkehr in die Champions League. Die Mannschaft von Ex-Weltmeister Gennaro Gattuso belegt aktuell den vierten Platz, der zur Teilnahme an der Königsklasse berechtigt - sollte Milan nicht für den internationalen Wettbewerb gesperrt werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung