Fussball

Inter Mailand verpasst Icardi wohl Preisschild über 80 Millionen Euro

Von SPOX
Inter Mailand verlangt 80 Millionen Euro für Icardi.

Angreifer Mauro Icardi von Inter Mailand steht offenbar nach wie vor ganz oben auf der Wunschliste von Real Madrid. Laut der spanischen AS kontaktierten die Königlichen Icardis aktuellen Arbeitgeber, der dem Argentinier prompt ein Preisschild verpasste.

Demnach seien die Nerazzurri bereit, Icardi bei einem Angebot von 80 Millionen Euro in Richtung spanische Hauptstadt ziehen zu lassen. Im aktuellen Vertrag des Angreifers ist eigentlich eine Ausstiegsklausel verankert, die sich auf 110 Millionen Euro beläuft. Allerdings: Icardis aktuelle Situation bei Inter drückte AS-Informationen zufolge eine potenzielle Ablöse.

Im Februar hatte Icardis Absetzung als Inter-Kapitän für Furore gesorgt. Seit seiner Degradierung absolvierte der Angreifer keine einzige Partie mehr für den Champions-League-Sieger von 2010. Öffentlich wurden Knieprobleme als Ausfallgrund genannt.

Icardi kam in der laufenden Saison in 28 Pflichtspielen zu Einsatz und steuerte 15 Treffer sowie drei Vorlagen bei.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung