Fussball

Coppa Italia: AC Florenz zieht nach Kantersieg gegen AS Rom ins Halbfinale ein

SID
Federico Chiesa erzielte einen Dreierpack.

AC Florenz hat mit einem Kantersieg gegen den völlig neben sich stehenden dreimaligen Meister AS Rom das Pokalhalbfinale erreicht. Das Team von Trainer Stefano Pioli gewann im heimischen Stadion gegen den Champions-League-Achtelfinalisten mit 7:1 (3:1).

Überragender Akteur bei der Viola war Federico Chiesa mit einem Dreierpack (7., 18., 74.), die weiteren Treffer steuerten Giovanni Simeone (79., 89.), Lucas Muriel (33.) sowie Marco Benassi (66.) bei.

Bei den Römern sorgte Alexander Kolarov (28.) für den Ehrentreffer, der eingewechselte Edin Dzeko sah Rot (72.).

Rom kassierte zum ersten Mal seit Oktober 2014 sieben Tore in einem Spiel.

Damals traf der Hauptstadtklub in der Champions-League-Gruppenphase auf den deutschen Rekordmeister Bayern München.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung