Fussball

Juventus verlängert mit adidas: 408 Millionen Euro für acht Jahre

SID
Juventus verlängert seinen Vertrag mit adidas.
© getty

Italiens Rekordmeister Juventus Turin hat mit Ausrüster adidas einen neuen langfristigen Vertrag abgeschlossen und verdoppelt damit seine jährlichen Einkünfte aus dieser Partnerschaft.

Wie Juve am Freitag mitteilte, verlängerten beide Parteien ihre bis 2021 befristete Zusammenarbeit vorzeitig bis 2027, von der Saison 2019/2020 erhält der Klub über acht Saisons eine garantierte Mindestgesamtsumme von 408 Millionen Euro.

Damit zahlt adidas pro Saison mindestens 51 Millionen Euro an die "alte Dame". Bislang flossen rund 26 Millionen Euro, seit adidas 2015 den US-Konkurrenten Nike abgelöst hatte.

Im internationalen Vergleich liegt Juventus mit dem neuen Deal aber teils deutlich hinter anderen Topklubs zurück. Spitzenreiter ist Real Madrid, dessen frisch ausgehandelter Vertrag mit adidas von 2020 bis 2030 kolportierte 125 Millionen Dollar pro Jahr einbringt, vor dem FC Barcelona, der von Nike jährlich 97 Millionen Dollar erhält.

Im "Haus-Ranking" von adidas liegen noch Manchester United mit geschätzten 96 Millionen Dollar (knapp 84 Millionen Euro) sowie Bayern München mit rund 60 Millionen Euro vor Juventus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung