Fussball

Juventus: Douglas Costa nach Ausraster gegen Sassuolo für vier Spiele gesperrt

Von SPOX
Juventus: Douglas Costa nach Ausraster gegen Sassuolo für vier Spiele gesperrt.
© getty

Juventus Turins Offensivspieler Douglas Costa wird dem italienischen Serienmeister nach seinem Ausraster gegen US Sassuolo für vier Ligaspiele fehlen. Die Kommission der Serie A bestätigte die Sperre am Dienstagabend.

Beim 2:1-Sieg der Bianconeri am vergangenen Wochenende sorgte Costa mit gleich drei Tätlichkeiten für einen Eklat. Der Brasilianer schlug seinem Gegenspieler Federico Di Francesco zunächst mit dem Ellenbogen ins Gesicht, ehe er ihm eine Kopfnuss verpasste und ihn anschließend auch noch bespuckte.

Vorwürfe, dass Di Francesco Costa mit rassistischen Beleidigungen provoziert habe, dementierte dieser nun. Entsprechende Behauptungen in "nationalen Medien" seien "verletzend und ehrabschneidend", wurde er am Dienstag auf dem Twitterkanal seines Klubs zitiert.

Costa wird durch die Sperre unter anderem das Spitzenspiel gegen die SSC Neapel verpassen. Am 20. Oktober gegen den FC Genua darf Costa dann wieder eingesetzt werden.

Für die Alte Dame absolvierte Costa bis dato 51 Pflichtspiele. Sechs Treffer und 14 Assists stehen seitdem zu Buche.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung