Fussball

Luka Modric zu Inter Mailand? Berater kündigt Wechsel an: "Luka wird in Italien spielen“

Von SPOX
Dienstag, 14.08.2018 | 08:59 Uhr
Luka Modric wird seit dem Sommer immer wieder mit einem Wechsel zu Inter Mailand in Verbindung gebracht.
© getty

Luka Modrics Berater hat bekannt gegeben, dass der Kroate in Zukunft einen Wechsel in die Serie A zu Inter Mailand anstrebt. Zuletzt hatten spanische Medien berichtet, dass Modric sich für einen Verbleib bei Real Madrid und eine Verlängerung seines laufenden Vertrags entschieden habe.

"Ich gehe davon aus, dass Luka in Italien spielen wird - früher oder später. Modric will ein Star in der Serie A bei Inter sein", sagte Marko Naletilic im Gespräch mit Tuttosport.

Ausschlaggebend für die Pläne des Vizeweltmeisters ist laut Naletilic auch die Anstellung von Cristiano Ronaldo bei Juventus Turin: "Die Tatsache, dass Inter Mailand versucht hatte, ihn zu verpflichten und dass Modric dies auch in Erwägung gezogen hatte, zeigt, welchen Einfluss Cristiano Ronaldo bereits auf den italienischen Fußball hat."

Modric von Real zu Inter wohl frühestens im Winter

Ein Transfer Modrics zu den Nerazzurri komme jedoch dem Vernehmen nach frühestens in der Wintertransferperiode in Frage. Für das bis Ende August laufende Transferfenster werde Real den Mittelfeldspieler wohl nicht mehr freigeben.

Modric war im Sommer 2012 von Tottenham zu Real Madrid gewechselt und holte mit den Königlichen vier Champions-League-Titel. Bei der WM in Russland wurde der kroatische Nationalspieler zum Besten Spieler der Weltmeisterschaft gewählt. Real-Präsident Florentino Perez hatte eine Abschied des 32 Jahre alten Mittelfeldspielers zuletzt gänzlich ausgeschlossen.

"Die einzige Möglichkeit, um Luka Modric von Real Madrid zu verpflichten ist, 750 Millionen Euro zu bezahlen", wurde Perez Anfang August von der Marca zitiert.

Luka Modric bei Real Madrid: Statistiken und Leistungsdaten

WettbewerbSpieleToreTorvorlagen
Champions League1111
Primera Division2616
Copa del Rey200
FIFA Klub-WM201
Supercopa100
UEFA Supercup100
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung