Fussball

Haben Liverpool und Rom denselben Besitzer? Napoli-Präsident stellt wilde These auf

Von SPOX
Freitag, 17.08.2018 | 15:13 Uhr
© getty

Aurelio De Laurentiis, Präsident des SSC Neapel, hat Vorwürfe gegen den Serie-A-Rivalen AS Rom und den Champions-League-Finalisten FC Liverpool erhoben. Beide sollen laut des mächtigen Klubchefs denselben Besitzer haben und dürften dann eigentlich nicht an gleichen UEFA-Wettbewerben teilnehmen.

"Ich hatte schon immer den Verdacht, dass der Besitzer von Liverpool auch jener der Roma ist", sagte der Italiener, der gerne mit kontroversen Aussagen für Schlagzeilen sorgt, gegenüber dem Corriere dello Sport: "Das hat mir vor einigen Jahren ein Vögelchen gezwitschert."

Der Verdacht erhärtete sich für ihn, als die Roma ein 60-Millionen-Euro-Angebot Napolis für Torhüter Alisson ablehnte und anschließend an Liverpool verkaufte. Starstürmer Mohamed Salah ging im Sommer 2017 denselben Weg.

"Wenn das wahr sein sollte, darf nur eines der beiden Teams an der Champions League teilnehmen", so De Laurentiis weiter. Die Regeln der UEFA besagen, dass ein Besitzer nicht mehr als ein Team innerhalb eines europäischen Wettbewerbs besitzen darf.

Offizieller Klubeigentümer der Roma ist der US-Amerikaner James Pallotta, Besitzer des FC Liverpool ist die Fenway Sports Group aus Boston.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung