Fussball

Wegen Gotteslästerung: Rolando Mandragora von Udinese Calcio für ein Spiel gesperrt

Von SPOX
Mittwoch, 29.08.2018 | 22:45 Uhr
Rolando Mandragora wird von der Serie A wegen Gotteslästerung für ein Spiel gesperrt.
© getty

Die Serie A hat Rolando Mandragora von Udinese Calcio aufgrund von "blasphemischen Bemerkungen" für ein Spiel gesperrt.

Weil Sampdoria-Keeper Emil Audero einen Treffer von Mandragora vereitelte, fluchte der 21-Jährige "Porca Madonna, Vaffanculo, Dio Cane", und beleidigte damit die heilige Jungfrau Maria.

Die Referees bekamen ahndeten das zunächst nicht, TV-Bilder belegten jedoch später die "blasphemischen Bemerkungen" Mandragoras. Die Untersuchungen hätten "keinen Zweifel" ergeben, begründete die Serie A ihre Entscheidung. Seit 2010 kann in der italienischen Liga gotteslästerliches Verhalten bestraft werden.

Fans kritisierten die Entscheidung. "Sie mussten damit warten, bis (Gianluigi, d.Red.) Buffon geht, er hätte sonst nur die Hälfte aller Spiele gemacht", schrieb ein Twitter-User. Ein anderer bezeichnete die Sanktion als "Stoff von 1498". Buffon, der im Sommer von Juventus zu Paris St. Germain gewechselt war, hatte sich in seiner Zeit in Turin mehrfach für Flüche entschuldigen müssen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung