Cristiano Ronaldos erster Tag bei Juventus Turin: "Bring uns die Champions League"

 
Montag, 16.07.2018 | 13:55 Uhr
Bereits nach der Bekanntgabe des Wechsels von Cristiano Ronaldo brach in Turin ein regelrechter CR7-Hype aus, am Montag stellt sich Ronaldo schließlich in seiner neuen Heimat vor. So verlief die Ankunft des neuen Messias bei der Alten Dame.
© getty
Bereits nach der Bekanntgabe des Wechsels von Cristiano Ronaldo brach in Turin ein regelrechter CR7-Hype aus, am Montag stellt sich Ronaldo schließlich in seiner neuen Heimat vor. So verlief die Ankunft des neuen Messias bei der Alten Dame.
"Arrivo!", titelte die Gazzetta dello Sport, nachdem die Verpflichtung von Cristiano Ronaldo in der vergangenen Woche bekanntgegebene wurde. Doch bis CR7 tatsächlich in Turin ankam, verstrichen einige Tage.
© getty
"Arrivo!", titelte die Gazzetta dello Sport, nachdem die Verpflichtung von Cristiano Ronaldo in der vergangenen Woche bekanntgegebene wurde. Doch bis CR7 tatsächlich in Turin ankam, verstrichen einige Tage.
Das Warten auf den Messias, der Juve den Traum vom lang ersehnten Champions-League-Titel erfüllen soll, kurbelte den Trikot-Verkauf an. In den ersten 24 Stunden sollen 520.000 Ronaldo-Trikots über die Ladentheke gegangen sein.
© getty
Das Warten auf den Messias, der Juve den Traum vom lang ersehnten Champions-League-Titel erfüllen soll, kurbelte den Trikot-Verkauf an. In den ersten 24 Stunden sollen 520.000 Ronaldo-Trikots über die Ladentheke gegangen sein.
Passend zum Hype durfte natürlich auch das CR7-Eis nicht fehlen. Jetzt schon ein Klassiker in Turin.
© getty
Passend zum Hype durfte natürlich auch das CR7-Eis nicht fehlen. Jetzt schon ein Klassiker in Turin.
Doch dann war es endlich soweit: Am Sonntagabend um 18 Uhr landete der Privatjet von CR7 in Turin - einen Tag früher als angekündigt. Vom Flughafen aus ging es direkt ins Hotel.
© twitter.com/juventusfc
Doch dann war es endlich soweit: Am Sonntagabend um 18 Uhr landete der Privatjet von CR7 in Turin - einen Tag früher als angekündigt. Vom Flughafen aus ging es direkt ins Hotel.
Dort harrte die internationale Presse aus, um am nächsten Morgen ja nicht den Aufbruch des Superstars zum medizinischen Zentrum von Juventus zu verpassen.
© getty
Dort harrte die internationale Presse aus, um am nächsten Morgen ja nicht den Aufbruch des Superstars zum medizinischen Zentrum von Juventus zu verpassen.
Im Zentrum der medizinischen Abteilung von Juve sollte Ronaldo vor der Vertragsunterzeichnung den obligatorischen Medizincheck absolvieren.
© getty
Im Zentrum der medizinischen Abteilung von Juve sollte Ronaldo vor der Vertragsunterzeichnung den obligatorischen Medizincheck absolvieren.
Bereits am frühen Morgen hatten sich hunderte Tifosi und Journalisten aus aller Welt vor dem Gebäude versammelt, um den Portugiesen in Empfang zu nehmen.
© getty
Bereits am frühen Morgen hatten sich hunderte Tifosi und Journalisten aus aller Welt vor dem Gebäude versammelt, um den Portugiesen in Empfang zu nehmen.
Doch der 33-Jährige ließ die Juventini zappeln. So richtig glücklich sahen die Anhänger der Alten Dame nicht aus.
© getty
Doch der 33-Jährige ließ die Juventini zappeln. So richtig glücklich sahen die Anhänger der Alten Dame nicht aus.
Doch dann erschien der Messias endlich.
© getty
Doch dann erschien der Messias endlich.
Sehr zur Freude der wartenden Fans, die den Portugiesen aber auch mit einem klaren Auftrag empfingen: "Cristiano, bring uns die Champions League", sangen die Juve-Anhänger im Chor.
© getty
Sehr zur Freude der wartenden Fans, die den Portugiesen aber auch mit einem klaren Auftrag empfingen: "Cristiano, bring uns die Champions League", sangen die Juve-Anhänger im Chor.
Unter den wachsamen Augen zahlreicher Personenschützer nahm CR7 ein Bad in der Menge auf dem Weg zum Medizincheck.
© getty
Unter den wachsamen Augen zahlreicher Personenschützer nahm CR7 ein Bad in der Menge auf dem Weg zum Medizincheck.
Daumen hoch! Ronaldo begrüßt die Juve-Fans mit einem freundlichen Lächeln ...
© getty
Daumen hoch! Ronaldo begrüßt die Juve-Fans mit einem freundlichen Lächeln ...
... und ging sogar auf Tuchfühlung mit den Tifosi.
© getty
... und ging sogar auf Tuchfühlung mit den Tifosi.
Nachdem Ronaldo ein paar Autogramme geschrieben hatte, ging es schnurstracks weiter zum Medizincheck. Am Abend wird die erste Pressekonferenz folgen.
© getty
Nachdem Ronaldo ein paar Autogramme geschrieben hatte, ging es schnurstracks weiter zum Medizincheck. Am Abend wird die erste Pressekonferenz folgen.
1 / 1
Werbung
Werbung