Fussball

Kehrt Gianluigi Buffon in die italienische Nationalmannschaft zurück?

Von SPOX
Es ist weiter unklar, ob Gianluigi Buffon nach dieser Saison seine Karriere beendet.
© getty

Nach dem Ausscheiden in der WM-Qualifikation gab Gianluigi Buffon unter Tränen seinen Rücktritt aus der italienischen Nationalmannschaft bekannt. Nun könnte er allerdings doch wieder ins Trikot der Gli Azzurri schlüpfen. Die kommenden Länderspiele von Italien - mit Buffon - seht ihr live und exklusiv auf DAZN. Bisher ist auch offen, ob er nach der Saison auch bei Juventus Turin die Schuhe an den Nagel hängt.

Die Torwart-Legende hielt sich noch im vergangenen Jahr ein Hintertürchen für eine Rückkehr offen. "Sehr wahrscheinlich höre ich auf, stehe aber weiter zur Verfügung, für Juventus wie für die Nationalmannschaft", sagte der Juve-Kapitän im Spiegel-Interview: "Ein Mann von fast 40 Jahren hat die Pflicht, anderen Raum zu geben."

"Ich weiß doch selbst am besten, dass ich anderen im Weg stehen könnte, und das will ich nicht", fügte er hinzu: "Für mich ist dieses Ausscheiden eine Wunde, eine Narbe, die nie verheilen wird."

Buffon-Comeback aus "Liebe zur Nationalelf"

Die Fans der italienischen Nationalmannschaft dürfen sich allerdings auf eine Comeback von Gianluigi Buffon freuen. "Aus Verantwortungsbewusstsein und Liebe zur Nationalelf leiste ich gern wieder meinen Beitrag in dieser Übergangsphase", sagte der 40-Jährige als Gast der von der Mediengruppe Mediaset ausgestrahlten TV-Show Tiki Taka am Montagabend.

In der anstehenden Länderspielpause spielen die Italiener gegen Argentinien und England.

"Wenn die Nationalelf mich braucht, muss man bereit sein. Das ist eine Form von Treue und Verantwortungsbewusstsein gegenüber Italien. Eine neue Nationalelf entsteht, und die ersten Länderspiele sind nicht gerade einfach. Einige erfahrene Spieler können anfangs nützlich sein", äußerte das Juve-Ass. Neben Buffon ist auch Innenverteidiger Giorgio Chiellini bereit, zurück zu kehren.

Wo kann ich die kommenden Länderspiele Italiens live sehen?

Sowohl das Länderspiel gegen Argentinien als auch gegen England wird vom Streaming-Portal DAZN übertragen. DAZN überträgt übrigens auch alle Spiele der Serie A. So verpasst ihr keines der - vermutlich - letzten Spiele der lebenden Legende.

GegnerDatumUhrzeit
ArgentinienFr., 23. 3.20.45
EnglandDi., 27. 3.21.00

Was ist DAZN?

DAZN ist das Netflix des Sports und bringt euch diversen Live-Sport auf die heimische Coach. Der beste US-Sport, die Top-Ligen des europäischen Fußballs, Darts, WTA uns Vieles mehr - für nur 9,99 Euro im Monat.

Es kommt noch besser: Sichert euch hier einen kostenlosen Probemonat.

Buffon: "Habe dem Präsidenten bereits meine Pläne mitgeteilt"

Auch seine Zukunft bei Juventus Turin ist noch ungewiss. "Ich habe dem Präsidenten meine Pläne bereits mitgeteilt. Jetzt ist aber nicht der Zeitpunkt, darüber zu sprechen", erklärte der Italiener nach dem Sieg in der Champions League über die Tottenham Hotspur und fügte an: "Wir haben momentan andere Baustellen."

In Buffons Entscheidungsfindung spielt vor allem der Respekt eine große Rolle, wie der Torhüter deutlich machte. Dabei denkt er auch an seinen Ersatzmann und potenziellen Nachfolger Wojciech Szczesny, dessen Zukunft im Falle seiner Vertragsverlängerung ungewiss wäre.

Gianluigi Buffon: Entscheidung im Juni

Ab Juni werde er dann über seine Zukunft entscheiden. "Jetzt will ich mich lediglich auf das Saisonende konzentrieren. Ich werde im richtigen Moment in Einstimmung mit Juventus meine Entscheidung treffen", betonte Buffon.

Er selbst würde die kommende Saison gerne noch spielen, ergänzte Buffon im Gespräch mit La Repubblica, "aber wir werden gemeinsam mit dem Klub die beste Lösung finden".

Juve, Parma und Nationalelf: Gianluigi Buffons Karriere in Zahlen

WettbewerbSpieleGegentoreZu Null
Serie A633512292
Champions League11510949
UEFA Cup26268
Coppa Italia282611
Nationalmannschaft17511463

Diese Titel hat Gianluigi Buffon gewonnen

  • Europas Fußballer des Jahres: 2003
  • Italiens Fußballer des Jahres: 2017
  • Weltmeister: 2006
  • Italienischer Meister (Achtmal): 01/02, 02/03, 11/12, 12/13, 13/14, 14/15, 15/16, 16/17
  • Italienischer Pokalsieger (Viermal): 98/99, 14/15, 15/16, 16/17
  • Italienischer Superpokalsieger (Sechsmal): 99/00, 02/03, 03/04, 12/13, 13/14, 15/16
  • UEFA Cup-Sieger: 98/99
  • U21-Europameister: 1996
  • Italienischer Zweitligameister: 06/07
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung