Fussball

Wo gibt es einen Livestream zu Juventus Turin gegen Genua?

Von SPOX
Juventus Turin spielt in der Serie A gegen Genua
© getty

Zum Abschluss des 21. Spieltags in der Serie A empfängt Serienmeister Juventus Turin den FC Genua. Im Titelrennen konnte der SSC Neapel mit einem Sieg gegen Atalanta Bergamo vorlegen, kann Juventus mit einem Sieg gegen Genua dranbleiben? Auf SPOX erfahrt ihr alles Wichtige zum Spiel sowie wo ihr die Partie im Livestream und Liveticker verfolgen könnt.

Das Titelrennen der Serie A bleibt spannend. Weder Neapel noch Juventus zeigen eine Schwäche und konnten die Verfolger Inter und Lazio abschütteln. Juves starke Form ist geprägt von einer hervorragend aufgelegten Defensive. In den letzten elf Serie-A-Partien mussten Gianluigi Buffon oder Wojciech Szczesny nur einmal hinter sich greifen. Elfmal hielt Juve in dieser Saison schon die Null, die Bestmarke in der Liga.

Wann findet Juventus Turin gegen den FC Genua statt?

Juventus Turin spielt am Montag, den 22.01.2018 gegen den FC Genua. Der Anpfiff im Allianz Stadium von Turin erfolgt um 20.45 Uhr.

Wo kann ich Juve gegen Genua live sehen?

In Deutschland gibt es keine TV-Übertragung der Partie Juventus Turin-Genua. Jedoch zeigt der Sport-Online-Streaming-Dienst DAZN die Partie exklusiv im Livestream.

DAZN ist das "Netflix des Sports" und zeigt neben Fußball auch Eishockey, Football, Basketball, Boxen, Golf, Kampfsport, Tennis, Baseball, Darts und vieles mehr. Zum Kennenlernen gibt es den ersten Monat umsonst. Danach kostet das DAZN-Abonnement 9,99 Euro im Monat. DAZN ist monatlich kündbar. Zur Programmübersicht geht es hier entlang, zur Anmeldung auf diesem Weg.

Wo gibt es einen Liveticker zu Juventus Turin - Genua

Einen Liveticker zum Spiel gibt es hier auf SPOX. Zum LIVETICKER.

Juventus Turin: Noch kein Vollzug bei Praet-Transfer

Juventus Turin konnte im Werben um Dennis Praet von Ligakonkurrenten Sampdoria Genua noch keinen Vollzug vermelden. Gegenüber Tuttosport meldete sich der Belgier selbst zu Wort: "Das Interesse von Juventus ist toll, aber das sind bisher nur Worte", so der 23-Jährige. "Ich bin sehr glücklich hier, obwohl es zuletzt nicht so rund lief."

Neben Praet will Juventus auch einen neuen Spielmacher verpflichten. Laut eines Berichts in der Corriere dello Sport sind dabei zwei Stars aus der Premier League in den Fokus gerückt: Arsenals Mesut Özil und Christian Eriksen von den Tottenham Hotspur.

Gegen Genua ist Juventus Turin ersatzgeschwächt. Juventus Turin muss weiter auf Benedikt Höwedes verzichten, der einen Muskelfaserriss erlitt. Gianluigi Buffon (muskuläre Probleme), Juan Cuadrado, Paulo Dybala (Oberschenkel) und Claudio Marchisio (Muskelermüdung) sind fraglich.

Genua in der Serie A: Ein ständiges Auf und Ab

Die Saison von Genua ist bisher ein ständiges Auf und Ab. Die Tendenz entwickelte sich zuletzt allerdings in eine positive Richtung. Dank einer stabilen Defensive konnte man die Abstiegsränge verlassen und hat bereits beruhigende fünf Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Für die Partie gegen Juventus Turin ist Linksverteidiger Francesco Migliore mit Problemen in der Wade voraussichtlich nicht dabei. Abwehrchef Ervin Zukanovic fehlt gelbgesperrt.

Die wichtigsten Facts zum Spiel

  • Meister der letzten Viertelstunde: Juve und Genua erzielten bereits sechs Tore in der Schlussviertelstunde. Nur Lazio gelangen mehr Treffer in der Crunchtime (7).
  • Paulo Dybala hat in fünf Spielen gegen Genua fünfmal getroffen. Das Highlight: ein Hattrick im letzten Aufeinandertreffen.
  • Kein spätes Erwachen: In Führung liegend hat Genua in dieser Spielzeit in der Serie A noch nie Punkte abgegeben, lagen sie zurück gab es nichts mehr zu holen.
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung