Verkauf von Gianluigi Donnarumma? Jetzt spricht der Boss des AC Milan

Von SPOX
Samstag, 16.12.2017 | 22:42 Uhr
Marco Fassone äußerte sich zu Gianluigi Donnarumma
Advertisement
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Torhüter Gianluigi Donnarumma wird auch noch nach dem Wintertransferfenster das Tor des AC Milan hüten. Das betonte der Sportdirektor der Rossoneri, Marco Fassone, nun nach den turbulenten letzten Tagen, in denen auch über einen Abschied des Youngsters in den Medien spekuliert wurde.

"Wir hegen keinerlei Gedanken an einen Verkauf von Donnarumma", sagte Fassone und schob hinterher: "Er passt menschlich und von seinen Fähigkeiten her zu uns und ist auch ein wirtschaftliches Kapital für den Klub." Aktuell wolle der 18-Jährige den Klub auch gar nicht verlassen, wie Fassone weiter betonte.

"Sollte er aber eines Tages zu uns kommen und uns sagen, dass er nicht länger hier bleiben will, werden wir die eingehenden Angebote für ihn prüfen", so der Sportdirektor weiter, der anschließend auch noch einen Seitenhieb an dessen Berater Mino Raiola mitgab: "Aber nur solange niemand glaubt, durch den Gebrauch komischer Methoden den Preis für Donnarumma drücken zu können."

Der Youngster wurde am Mittwoch beim 3:0-Sieg in der Coppa Italia über Hellas Verona von den eigenen Fans mit Spruchbannern beleidigt. Grund dafür waren die Meldungen über die Zukunft des Juwels.

Streit um die Vertragsverlängerung Donnarummas

Erst im Juli verlängerte Donnarumma seinen Vertrag im San Siro vorzeitig bis 2021, nachdem er wenige Wochen zuvor eigentlich seinen Abschied aus Mailand angekündigt hatte. Deshalb war in den vergangenen Tagen ein Streit zwischen Raiola und Milan entbrannt.

Wie die Corriere della Sera berichtete, soll Raiola aktuell eine Annullierung des Arbeitspapieres des Youngsters prüfen. Der Grund soll die "Verletzung der Moral" sein. Demnach sei Donnarumma bei seiner Unterschrift hohem psychologischen Druck ausgesetzt gewesen und hätte den Kontrakt gar nicht unterschreiben können.

Donnarumma dementierte diese Berichte bereits öffentlich: "Ich habe weder gesagt noch geschrieben, dass ich bei der Vertragsunterschrift moralische Gewalt erlitten habe", schrieb der Schlussmann auf Instagram.

Für Fassone eine eindeutige Äußerung: "Am Mittwoch war ein harter Tag für Donnarumma und alle hier beim AC Mailand, weil sowas immer auch ein Problem für den Klub ist."

Bei einer Annullierung der Verlängerung würde der Vertrag des viermaligen Nationalspielers Donnarumma am 30. Juni 2018 enden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung