Buffon: Juventus hat Nachfolger bereits

Von SPOX
Montag, 30.10.2017 | 19:22 Uhr
Gianluigi Buffon ist bereits 39 Jahre alt
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Nach dieser Saison soll für Juventus' Gianluigi Buffon Schluss mit dem Fußball sein. Der 39-Jährige plant, seine Karriere zu beenden und dadurch seinem Ersatztorhüter Wojciech Szczesny den Weg frei zu machen. "Mit einem Torhüter wie ihm, ist es normal, dass ich nächstes Jahr beiseitetreten werde", begründete Buffon zuletzt seine Entscheidung.

Nach dem 2:0 über den AC Mailand kam der Routinier am Wochenende nochmals darauf zu sprechen: "Ich will Juventus in keine schwierige Position bringen. Neue Torhüter müssen mich ersetzen und zwar möglichst bald", ließ Buffon bei Sky Sports verlauten.

Die von ihm hinterlassene Lücke könnte Szczesny ausfüllen, der die Serie A aus seiner Zeit beim AS Rom kennt und bei Arsenal bereits internationale Erfahrungen sammeln konnte. "Mit ihm haben sie einen jüngeren und besseren Torhüter verpflichtet", zeigt sich Buffon zuversichtlich.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung