Juventus Turin gegen SPAL im Livestream oder Liveticker verfolgen

Juve gegen SPAL unter Zugzwang

Von SPOX
Mittwoch, 25.10.2017 | 11:47 Uhr
Sami Khedira erlebte gegen Udinese Calcio ein Novum seiner Karriere: zum ersten Mal gelangen dem Nationalspieler drei Treffer in einer Partie
Advertisement
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Serie A
Lazio -
Florenz
Serie A
Juventus -
Crotone
Serie A
Atalanta -
Benevento
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Serie A
AS Rom -
SPAL
Serie A
Neapel -
Juventus
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Serie A
Crotone -
Udinese
Serie A
Hellas Verona -
Genua

Englische Woche in der italienischen Serie A: Während in den anderen europäischen Top-Ligen der nationale Pokalwettbewerb ansteht, geht es für Juventus Turin am Mittwoch gegen Sensations-Aufsteiger SPAL im Liga-Alltag weiter. Die Alte Dame hat bereits drei Punkte Rückstand auf den SSC Neapel und steht trotz seiner klaren Favoritenrolle am Mittwochabend unter Zugzwang. SPOX sagt euch alles, was ihr über das Spiel wissen müsst und verrät euch, wo ihr das Spiel im Livestream verfolgen könnt.

Erst eine Partie hat Juventus Turin bislang in dieser Spielzeit verloren und dennoch reicht es aktuell nicht für die Tabellenführung. Das liegt besonders daran, dass die Konkurrenz in der Serie A so groß ist wie schon lange nicht mehr. Die Alte Dame sieht sich in dieser Spielzeit mit dem SSC Neapel, Inter Mailand und Lazio Rom gleich drei ernstzunehmenden Herausforderern gegenüber.

Dass SPAL im Allianz Stadium eine ähnliche Rolle einnehmen kann, ist unwahrscheinlich. Dem Sensations-Aufsteiger aus der Serie B droht eine lange Saison im Abstiegskampf. Sechs der vergangenen sieben Ligaspiele gingen verloren und so findet sich SPAL aktuell auf dem vorletzten Platz der Tabelle wieder.

Wann findet Juve gegen SPAL statt?

PartieJuve - SPAL
AnpfiffMittwoch, 25. Oktober um 20.45 Uhr
SpielortAllianz- Stadium, Turin

Juve hingegen spielte sich am vergangenen Wochenende in der zweiten Halbzeit gegen Udinese in einen Rausch und gewann mit 6:2. Dabei rückte insbesonderer ein deutscher Nationalspieler in den Fokus.

Juventus Turin: "Torjäger" Sami Khedira

Sami Khedira entdeckte gegen Udinese am Wochenende ungeahnte Torjäger-Qualitäten und erzielte das erste Mal überhaupt in seiner Karriere einen Dreierpack. Torgefährlicher als bei Juventus Turin war Khedira noch bei keiner anderen Station in seiner Laufbahn.

Bei Real Madrid traf Khedira in 102 LaLiga-Spielen lediglich sechs Mal, in der Bundesliga war er für den VfB Stuttgart immerhin 14 Mal bei 98 Einsätzen erfolgreich. Für Juve absolvierte Khedira bis dato 55 Serie-A-Spiele und erzielte dabei 13 Tore. Es ist also angesichts seiner aufblühenden Goalgetter-Mentalität nicht unwahrscheinlich, dass Khedira weiter an seiner persönlichen Torquote schrauben wird - vielleicht ja schon gegen SPAL.

Höwedes und das Warten auf das Juve-Debüt

So langsam aber sicher lichtet sich das Lazarett von Juventus Turin, das allerdings immer noch prominent besetzt ist. Trainer Massimiliano Allegri muss weiterhin auf Benedikt Höwedes verzichten, der aufgrund einer Oberschenklverletzung seit seinem Wechsel von Schalke 04 zur Alten Dame noch keine Minute in der Serie A absolvierte.

Neben Höwedes fallen gegen SPAL auch Mehdi Benatia und Mattia De Sciglio in der Verteidigung aus. In der Offensive muss Allegri auf den Gelb-Rot gesperrten Mario Mandzukic verzichten. Angesichts der vorhanden Alternativen im Kader und den sowieso gesetzten Paulo Dybala und Gonzalo Higuain, dürfte das allerdings kaum ein Problem darstellen.

Warum wird Juventus Turin auch die Alte Dame genannt?

Um den Spitznamen von Juventus Turin ranken sich die wildesten Theorien. Eine davon besagt, dass sich die Bezeichnung "Alte Dame" in den 1950er Jahren etabliert hat. Der Grund dafür seien die Trikots, die die Spieler von Juve in den 50er Jahren trugen, denn die sollen beim Laufen auf dem Rücken einen Buckel geformt haben.

Eine andere Theorie geht davon aus, dass das Adjektiv "Alt" eine Art ironische Verhöhnung des eigentlichen Vereinsnamen "Juventus" ist, denn das bedeutet so viel wie Jugend. In den 1930er Jahren bestand der Kader allerdings zum größten Teil aus alternden Spielern. Den Beinamen "Dame" hatte Juve allerdings schon vorher.

Wo finde ich einen Livestream zu Juve gegen SPAL?

DAZN hat sich die Live-Rechte für alle Spiele der Serie A gesichert und zeigt auch die Begegnung zwischen Juventus Turin und SPAL. Beginn der Übertragung ist um 20.45 Uhr.

Darüber hinaus bietet der Streaming-Dienst zusätzlich zahlreiche Spiele aus allen europäischen Top-Ligen an und Livestreams zur NFL, NBA, NHL und MLB. Das gesamte DAZN-Programm findet ihr hier.

SPAL: Mit Verletzungssorgen, aber ohne Fortune

SPAL spielt eigentlich keine schlechte Saison, allerdings fehlt dem Aufsteiger bislang in den entscheidenden Momenten das berühmte Quäntchen Glück. Von den bisherigen sechs Niederlagen, verlor SPAL drei Spiele mit nur einem Tor Unterschied, darunter auch ein achtbares 2:3 gegen den SSC Neapel. Auch gegen die großen Favoriten Inter Mailand und AC Milan ging SPAL nicht unter.

Während der Gegner Juventus Turin auf kurze Sicht Verletzungen wegstecken kann, sieht das beim wesentlich dünner besetzten Kader des Aufsteigers anders aus. Mit Saul Väisänen, Filippo Costa, Fabio Della Giovanna, Sergio Floccari und Alex Meret fehlen Trainer Leonardo Semplici gleich fünf Spieler gegen die Alte Dame.

Der wohl bekannteste Name beim Aufsteiger ist ohne Zweifel Marco Borriello. Allerdings wartet der alternde Mittelstürmer und Wandervogel (12 Vereine in 16 Profijahren) immer noch auf sein erstes Tor für SPAL. Derer hat er in der Serie A in 332 Spielen für die Roma, Juve und Milan bereits 96 erzielt.

Juve gegen SPAL: Ein Sieg für die Ewigkeit

Ein historischer Vergleich der beiden Mannschaften fällt schwer, da sich der Verein SPAL erst 2012 nach mehren Lizenz-Entzügen und Pleiten neu gegründet hatte. Seit der Saison 1967/1968 trafen Juve und SPAL nicht mehr aufeinander und aus den letzten fünf direkten Duellen holte SPAL nur einen Zähler.

SaisonWettbewerbBegegnungErgebnis
1967/68Serie ASPAL - Juve0:1
1967/68Serie AJuve - SPAL2:0
1966/67Serie AJuve - SPAL2:1
1966/67Serie ASPAL - Juve1:1
1965/66Serie AJuve - SPAL3:0

Ein einziger Sieg gelang SPAL bisher gegen die Alte Dame und dieser datiert vom 10. Februar 1957. Damals gewann SPAL mit 3:1. Ein Sieg am Mittwochabend für SPAL käme also einem geschichtsträchtigen Ereignis gleich.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung