Fire mit Schweinsteiger siegreich

SID
Sonntag, 03.09.2017 | 09:23 Uhr
Fire mit Schweinsteiger siegreich
© getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat Chicago Fire in der MLS zum Sieg geschossen und die Niederlagenserie beendet. Der 33-Jährige traf in Überzahl beim 1:0 bei Montreal Impact. Zuvor hatte Chicago in sieben Spielen sechs Niederlagen kassiert und viermal in Serie verloren.

In der Eastern Conference kletterten die Fire damit auf den dritten Rang, der Vorsprung auf Rang sieben, der nicht mehr zur Teilnahme an den Play-offs berechtigt, beträgt vorerst acht Punkte. Schweinsteiger beendete Chicagos Krise mit seinem Tor in der 59. Spielminute. Zuvor hatte Montreals Deian Boldor nach Foulspiel an dem Deutschen die Rote Karte gesehen.

"Wir haben versucht, gefährlich zu sein und ein bisschen anders zu spielen. Das hat gut funktioniert", sagte Schweinsteiger: "Wenn man 1:0 führt, ist es egal, ob man gegen zehn spielt, es ist nicht einfach. Deshalb bin ich froh, dass wir gewonnen haben und die drei Punkte mitnehmen."

Trainer Veljko Paunovic huldigte den Matchwinner: "Er hat den Geist der Jungs belebt und das Spiel verändert, das war sehr wichtig. Ich bin sehr glücklich, dass er heute getroffen hat und ich unterstütze ihn vollkommen, weil er der Sportsmann Nummer eins der Welt ist", sagte der 40-Jährige.

Schweinsteiger wurde wegen Problemen im rechten Oberschenkel in der 79. Minute ausgewechselt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung