Juventus an Höwedes interessiert?

Von SPOX
Mittwoch, 23.08.2017 | 09:33 Uhr
Benedikt Höwedes verlor unter Tedesco Kapitänsamt und Startplatz
Advertisement
Serie A
Atalanta -
Neapel
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio

Benedikt Höwedes ist im Visier von Juventus Turin gelandet. Das legen zumindest letzte Medienberichte nahe, die den Verteidiger noch immer mit einem Wechsel in Verbindung bringen.

"Ich habe immer gesagt, dass ich einen Wechsel innerhalb der Liga ausschließe und mir grundsätzlich einen Wechsel ins Ausland vorstellen kann. Diesen Zeitpunkt sehe ich - Stand heute - jedoch nicht", erklärte Höwedes kürzlich gegenüber Reviersport.

Die Bild sieht den Zeitpunkt nun allerdings kommen. Demnach hat Juventus eine Anfrage bei S04-Sportdirektor Christian Heidel hinterlegt und will den Verteidiger noch in diesem Sommer. Ein Dreijahresvertrag mit einem Gehalt von rund vier Millionen Euro im Jahr soll dem Spieler vorgelegt werden.

Heidel: Noch liegt kein Angebot vor

Bis jetzt ist das aber nicht passiert, so Heidel: "Bislang hat kein Klub Kontakt mit Schalke aufgenommen. Auch Bene hat noch keinen Wechselwunsch geäußert. Also gehe ich - Stand jetzt - davon aus, dass er bleibt." Ausschließen will Heidel einen Wechsel nicht: "Das würde ich bei keinem Spieler machen."

Gleiches gilt für Höwedes: "Klar ist, dass ich durch die überraschende Absetzung als Kapitän Anfragen von anderen Klubs erhalten habe. Es liegt in der Natur der Sache, dass mein Berater diese prüft und beantwortet."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung