AS Rom: Sportdirektor Monchi erteilt Transfer von Radja Nainggolan Absage

Monchi: "Nainggolan wird bleiben"

Von SPOX
Samstag, 08.07.2017 | 16:13 Uhr
Radja Nainggolan soll auch in der kommenden Saison für den AS Rom jubeln
Advertisement
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo Verona -
AC Mailand
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Serie A
Bologna -
Crotone
Serie A
Genoa -
Sampdoria
Serie A
Inter Mailand -
FC Turin
Serie A
Cagliari -
Hellas Verona
Serie A
Chievo Verona -
Neapel
Serie A
Florenz -
AS Rom
Serie A
Juventus -
Benevento
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Atalanta -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
AC Mailand

Monchi, Sportdirektor beim AS Rom, hat bestätigt, dass Radja Nainggolan den Verein unter keinen Umständen verlassen wird. Zudem verriet er, dass man schon bald aktiv werden wird, um auf die hochkarätigen Abgänge zu reagieren.

"Nainggolan wird definitiv bei der Roma bleiben", sagte der Spanier und fügte an: "Die Zeit, wichtige Spieler zu verkaufen, ist vorüber. Nun bauen wir ein Team mit den Möglichkeiten, die der Markt hergibt."

"Eine Option, an der wir arbeiten, ist ein Außenstürmer und wir versuchen, das so schnell wie möglich zu realisieren", so der 48-Jährige weiter. "Dennoch überstürzen wir nichts, lieber warten wir und holen dann genau den Spieler, den wir wollen."

Die Roma musste in der Transferphase bereits die Abgänge zweier wichtiger Spieler hinnehmen. Mohamed Salah wechselte für 42 Millionen Euro zum FC Liverpool, Leandro Paredes für 23 Millionen Euro zu Zenit St. Petersburg. Zudem soll der Wechsel des deutschen Nationalspielers Antonio Rüdiger zum FC Chelsea kurz bevorstehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung