AC Mailand: Alvaro Morata ist einem Wechsel nicht abgeneigt

Milan-Interesse an Alvaro Morata ist abgekühlt

Von SPOX
Montag, 17.07.2017 | 16:12 Uhr
Alvaro Morata ist einem Wechsel zum AC Mailand nicht abgeneigt
Advertisement
Serie A
AS Rom -
Lazio
Serie A
Neapel -
AC Mailand
Serie A
Crotone -
Genua
Serie A
Benevento -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Juventus
Serie A
SPAL -
Florenz
Serie A
FC Turin -
Chievo Verona
Serie A
Udinese -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Atalanta
Serie A
Hellas Verona -
Bologna
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Serie A
Lazio -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Benevento
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Serie A
AS Rom -
SPAL
Serie A
Neapel -
Juventus

Stürmer Alvaro Morata ist einem Wechsel zum AC Mailand weiterhin nicht abgeneigt, allerdings sind die Gespräche in den vergangenen Wochen abgekühlt. Dies erzählte Milan-Sportdirektor Massimiliano Mirabelli.

"Wir haben von Anfang an auf Morata geschielt und er hat sich auch einem Wechsel gegenüber offen gezeigt. Nach dem Champions-League-Finale sind jedoch Komplikationen aufgetreten, da sich einige andere Vereine mit eingeschaltet haben. Seitdem sind die Gespräche etwas abgekühlt. Möglicherweise wird die Geschichte wieder heißer, doch das liegt an uns", so Mirabelli gegenüber Mediaset.

Neben dem spanischen Nationalstürmer sind Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund und Andrea Belotti vom FC Turin weitere Kandidaten für das Sturmzentrum der Rossoneri. Auch zu diesen Personalien gab der Sportdirektor seine Einschätzung ab: "Es tut uns leid, wenn Turin langsam wegen Belotti genervt ist. Wir haben einige Stürmer im Hinterkopf und holen uns Informationen ein. Wir haben ihnen bereits mitgeteilt, dass er auf unserem Zettel ist. Diesbezüglich sind wir äußerst transparent und integer", führte er weiter aus.

Der AC Mailand befindet sich aktuell in einem großen Umbruch und gab in der aktuellen Transferperiode bereits fast 200 Millionen Euro für Neuzugänge aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung