Perin stoppt Verhandlungen mit Milan

Von SPOX
Mittwoch, 21.06.2017 | 22:55 Uhr
Mattia Perin steht beim AC Milan als Nachfolger für Donnarumma auf dem Zettel
Advertisement
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom
Serie A
Crotone -
Neapel
Serie A
Florenz – AC Mailand
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Serie A
Hellas Verona -
Juventus

Genoas Keeper Mattia Perin verhandelt aktuell nicht weiter mit dem AC Mailand über einen Transfer in diesem Sommer. Dies erklärte Alessandro Lucci, der Berater des 24-Jährigen, gemäß gianlucadimarzio.com.

Der Agent betonte außerdem, die Gespräche mit den Rossoneri seien auf Wunsch Perins ausgesetzt worden: "Wir respektieren Milan und sind dankbar dafür, dass der Klub sein Interesse an Mattia mit solcher Entschlossenheit deutlich gemacht hat. Aber wir waren es, die die Verhandlungen gestoppt haben."

Hintergrund ist die Hängepartie Milans mit der aktuellen Nummer eins, Gianluigi Donnarumma. Der Teenager hatte in der vergangenen Woche eine Verlängerung seines bis 2018 laufenden Vertrags abgelehnt. Ob er seinen Vertrag erfüllt, in diesem Sommer noch wechselt oder sich gar umentscheidet, ist aktuell noch offen. Diese Entwicklung möchte Perin abwarten.

Verhandlungen sind "auf Eis gelegt"

Lucci führte aus: "Wir haben mit Sportdirektor Mirabelli gesprochen und im Moment sind die Verhandlungen auf Eis gelegt. Wenn es in ein paar Tagen von Milan ein erneutes Zeichen geben sollte, werden wir uns wieder gemeinsam an einen Tisch setzen, um zu verhandeln."

Perin, der aktuell noch wegen eines Kreuzbandrisses pausieren muss, steht bei Genoa noch bis 2019 unter Vertrag. Berater Lucci betonte, sein Schützling wolle bei einem Wechsel Stammtorhüter werden und keine Reservistenrolle bekleiden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung