Spalletti: Kein Zwang zu bleiben

SID
Samstag, 10.06.2017 | 16:52 Uhr
Luciano Spalletti wird für die kommende Saison Trainer von Inter Mailand
Advertisement
Coppa Italia
AC Mailand -
Hellas Verona
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Serie A
FC Turin -
Neapel
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom

Ivan Perisic ist ein begehrter Mann. Zuletzt kam es häufig zu Gerüchten über einen möglichen Wechsel zu Manchester United. Nun spricht seine neuer Trainer bei Inter Mailand, Luciano Spalletti, über die Kaderplanung für die kommende Saison. Dabei will er niemanden gegen seinen Willen behalten.

"Wir sollten niemanden überzeugen müssen, zu bleiben. Wenn jemand nicht von einem Verbleib überzeugt ist, darf er gerne gehen und für einen Verein spielen, der ihn mehr motiviert", so der 58-Jährige gegenüber Reportern.

Erlebe die Seria A live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Spalletti führt bereits Gespräche mit potenziellen Neuzugängen: "Ich bin gerade dabei, einige Spieler davon zu überzeugen, zu Inter zu wechseln. Das hat für uns oberste Priorität."

Inter soll angeblich um die 50 Millionen Euro für Perisic verlangen. 2015 wechselte der Kroate noch für 15 Millionen vom VfL Wolfsburg zu den Lombarden.

Luciano Spalletti im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung