AC Milan: Gianluigi Donnarumma droht laut Präsident Yonghong Li eine Saison auf der Tribüne

Keine Freigabe: Bestraft Milan Donnarumma?

Von SPOX
Sonntag, 18.06.2017 | 16:21 Uhr
Gianluigi Donnarumma leidet möglicherweise unter der aggressiven Verhandlungstaktik Raiolas
Advertisement
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Serie A
Neapel -
Inter
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Fiorentina
Serie A
Milan -
Genua
Serie A
Ferrara -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand

Die Entscheidung von Gianluigi Donnarumma, seinen Vertrag beim AC Milan nicht zu verlängern, hat für großen Wirbel gesorgt. Der Klub ist sauer, vor allem auf Berater Mino Raiola.

Von Präsident Yonghong Li kam nun wohl eine klare Ansage. Wie mehrere italienische Medien berichten, hat der Boss angeordnet, dass der Keeper anstatt zu wechseln ein Jahr auf der Tribüne schmoren soll. Damit wäre der Einsatz des Torhüters bei der WM 2018 in Russland in Gefahr.

Eine Ausnahme soll dann aber doch geben: Würde Donnarumma zu Real Madrid wechseln, wäre Li bereit, einem Transfer zuzustimmen. Bei den Königlichen arbeitet man generell nicht mit Raiola, daher müsste der 18-Jährige seinen Vertrag selbst aushandeln.

Gianluigi Donnarumma im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung