Torino-Präsident Urbano Cairo äußert sich über Schlussmann Joe Hart

Cairo: "Hätten nicht so viele Fehler erwartet"

SID
Sonntag, 14.05.2017 | 13:09 Uhr
Urbano Cairo zeigte sich über Joe Hart verwundert
Advertisement
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo Verona -
AC Mailand
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Serie A
Bologna -
Crotone
Serie A
Genoa -
Sampdoria
Serie A
Inter Mailand -
FC Turin
Serie A
Cagliari -
Hellas Verona
Serie A
Chievo Verona -
Neapel
Serie A
Florenz -
AS Rom
Serie A
Juventus -
Benevento
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Atalanta -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
AC Mailand

Da Englands Nationaltorhüter Joe Hart unter Pep Guardiola bei Manchester City nicht mehr gesetzt war, wurde er an den FC Turin in die italienische Serie A verliehen. Dort war man verwundert über die vielen Fehler, die der Nationalspieler machte.

Torino-Präsident Urbano Cairo kritisierte den Schlussmann bei Football Italia: "Er mag ein bedeutender Torhüter sein. Möglicherweise haben wir nicht so viele Fehler von einem Torhüter erwartet, der in der englischen Nationalmannschaft spielt. Speziell beim Herauslaufen hat er einige Fehler gemacht." Cairo erwähnte aber, dass Hart auch "einige gute Dinge gemacht" hätte.

Erlebe die Serie A Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Harts Leihe nach Turin läuft zum Ende dieser Spielzeit aus. Zunächst kehrt der 30-Jährige zu ManCity zurück. Wo er in der kommenden Saison dann spielt, ist noch offen.

Joe Hart im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung